Neue Daten zur diabetischen Neuropathie veröffentlicht

Prof. Dr. Dan Ziegler PROTECT-Studie zeigt hohe Neuropathie-Dunkelziffer bei Diabetikern: Nervenschäden sind bei Menschen mit Diabetes keine Seltenheit. Dennoch wissen viele nichts von dieser Folgeerkrankung. Das bestätigt eine neue Studie, die Anfang Dezember von Wissenschaftlern um Prof. Dr. Dan Ziegler vom Deutschen Diabetes Zentrum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der aktuellen Ausgabe des “Journal of Diabetes and Its Complications” veröffentlicht wurde: Bei über 50 Prozent der Studien-Teilnehmer mit bekanntem Typ-2-Diabetes wurden Anzeichen für eine Neuropathie festgestellt. 62 Prozent von ihnen hatten vor der Untersuchung angegeben, dass bei ihnen keine entsprechende Diagnose gestellt wurde. Bei Untersuchten mit Typ-1-Diabetes lag der Anteil neu entdeckter Neuropathie-Verdachtsfälle bei 36 Prozent. Nachricht lesen