Einträge von Dienstag, 17. Februar 2015

nach oben
Dienstag, 17. Februar 2015

Umfrage zu Diabetes zeigt

Der NovoPen 5 - eine Gedächtnisstütze Der Bedarf für einfach bedienbare Hilfsmittel ist hoch: Vergessen ist menschlich. Und meistens hat es keine ernsthaften Konsequenzen. Anders hingegen kann das im Fall von Menschen mit Diabetes sein, wenn sie sich nicht erinnern können, ob sie Insulin gespritzt haben oder nicht. Dies kann riskante Folgen haben. Denn wer nachspritzt, obwohl bereits Insulin im Körper wirkt, verabreicht sich möglicherweise die doppelte Dosis und erhöht das Risiko, eine Unterzuckerung zu erleiden. Auch der umgekehrte Fall ist problematisch: Wer auf das Nachspritzen verzichtet, obwohl er noch kein Insulin abgegeben hat, riskiert einen unnötigen Anstieg des Blutzuckers. Die Unsicherheit bezüglich der letzten Insulingabe ist in der Diabetestherapie weit verbreitet: In Deutschland hatten in einer Befragung von mit Insulin behandelten Menschen fast drei Viertel angegeben, im Laufe des letzten Monats schon einmal vergessen zu haben, Insulin zu spritzen. Und mehr als die Hälfte der Befragten waren sich schon einmal unsicher, wie viel sie gespritzt hatten. Nachricht lesen

Auch für Menschen mit Diabetes gilt:

Bewegung und Entspannung verbessern Stoffwechsel und Körpergefühl: “Abnehmen”, “mehr Sport treiben” oder “mehr Entspannung”, sind nur einige Vorsätze, die sich viele Menschen für ein neues Jahr vornehmen. Wer noch damit kämpft, die guten Vorsätze auch Wirklichkeit werden zu lassen, sollte wissen: Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, aktiv zu werden. Derzeit starten in Sportvereinen, an Volkshochschulen und bei vielen anderen Anbietern neue Kurse. Eines davon ist das “Diabetes Programm Deutschland”: Dieses Lauf-Programm wird seit mehreren Jahren speziell für Menschen mit Diabetes angeboten. Idee und Motivation des professionellen Lauftrainings für Diabetiker ist, Sport bewusst als Therapie gegen die Krankheit einzusetzen. diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe unterstützt die Aktion. Nachricht lesen