Einträge aus September 2009

nach oben
Mittwoch, 30. September 2009

W3-Professur “Experimentelle Diabetologie”

Prof. Dr. Annette Schürmann-Bartsch Potsdam-Rehbrücke - Frau Professor Annette Schürmann-Bartsch hat den gemeinsamen Ruf der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam und des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) auf die ausgeschriebene W3-Professur “Experimentelle Diabetologie” angenommen. Die promovierte Biologin und Mutter zweier Töchter wird ab dem 01. Oktober 2009 eine am DIfE neu eingerichtete Abteilung leiten, die die molekularen und genetischen Ursachen von Diabetes mellitus untersucht. Nachricht lesen

Neue Marker zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes entdeckt

Diabetes kann gefährlich werden - besonders dann, wenn die Krankheit nicht rechtzeitig entdeckt wird. Münchner Wissenschaftler vom Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München haben neue Marker identifiziert, die eine frühe Diagnose und Prognose von Typ-1-Diabetes ermöglichen. Nachricht lesen

Diabetiker: Kuchen ist erlaubt, Cola nicht

Für Diabetiker darf es der ganz normale Käsekuchen sein. Zuckerhaltige Limonaden sind jedoch in fast allen Fällen auch weiterhin tabu. “Cola und Käsekuchen sind eben nicht dasselbe, auch wenn sie ähnliche Mengen an Kohlenhydraten enthalten”, betont Dr. Monika Toeller, Diabetologin am Deutschen Diabetes Zentrum in Düsseldorf, in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Oktober 2009. Nachricht lesen

Wo sich Diabetes-Interessierte treffen

Das erfahren Diabetiker, Angehörige, Diabetes-Experten und andere Interessierte auf der DiabSite. Im großen Diabetes-Kalender finden sie Diabetikertage, Treffen von Selbsthilfegruppen, Kongresse und Symposien, zum Beispiel:

  • 07.10.2009 - Berlin - Jugendliche mit Diabetes und Probleme beim Erwachsen werden
  • 07.11.2009 - Mülheim - 2. Weltdiabetestag in Mülheim
  • 08.12.2009 - Barsinghausen - Hilfe von Betroffenen für Betroffene

Wollen auch Sie als Veranstalter bekannt geben, wo sich Diabetes-Interessierte treffen, nutzen Sie einfach das Formular auf der Überblicksseite Termine! Gerne veröffentlichen wir Ihre Veranstaltungen, weil der Informations- und Erfahrungsaustausch für Diabetiker und Diabetes-Experten gleichermaßen wertvoll ist.

nach oben
Dienstag, 29. September 2009

Wettbewerb im Gesundheitswesen ausbauen

Als “wichtigste gesundheitspolitische Herausforderung der neuen Legislaturperiode des Deutschen Bundestages” bezeichnet Dr. Herbert Reichelt, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, den weiteren Ausbau des Wettbewerbs im Gesundheitswesen und die nachhaltige Stabilisierung der Finanzbasis der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dabei sei entscheidend, dass die Basis der solidarischen Finanzierung gestärkt, die ökonomische Leistungsfähigkeit des Einzelnen berücksichtigt und die Abhängigkeit von der Arbeitsmarktentwicklung reduziert würden. Nachricht lesen

Hypoglykämie-Risiko für junge Diabetiker ein wichtiges Thema

Ein kürzlich veröffentlichter Lancet-Artikel geht von einer Verdopplung neuer Fälle von Typ-1-Diabetes bei europäischen Kindern unter 5 Jahren und einem Anstieg von 70 % bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren aus - eine Krankheitsrate, die über alle vorherigen Prognosen hinausgeht. Wissenschaftler vertreten den Standpunkt, dass Hypoglykämien für diese jungen Patienten trotz modernster Therapieansätze nach wie vor von entscheidender Bedeutung sind. Eltern und Ärzte seien besorgt, da viele Kinder zu jung seien, um ihren Blutzuckerspiegel selbst kontrollieren zu können. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 28. September 2009

Vitamin B12 - Tierisch(es) gut für das Gehirn

Tierische Nahrungsmittel kommen den meisten beim Thema Vitamine wohl nicht gerade als erstes in den Sinn. Doch gerade in Fleisch, Fisch und Eiern steckt ein Vertreter, der für die Gehirnleistung insbesondere für ältere Menschen eine wesentliche Rolle spielt. Nachricht lesen

EIMSED stellt Programm für Typ-2-Diabetes-Symposium vor

Die erste nach dem EIMSED Modell konzipierte Fortbildung wird sich dem Thema Typ-2-Diabetes widmen. “Ärzte haben jetzt die Möglichkeit, das EIMSED Fortbildungskonzept in der Praxis kennenzulernen”, erklärt Karl Altenhuber, Generalsekretär des EIMSED - European Institute for Medical & Scientific Education. “Damit ist das EIMSED seinem Ziel, als Non-Profit-Verein innovative und praxisnahe approbierte Ärztefortbildung anzubieten, einen entscheidenden Schritt nähergekommen.” Ab 2010 soll diese Fortbildung auch in Deutschland angeboten werden. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 27. September 2009

Frittatensuppe

Frittatensuppe Vom 29. September bis zum 2. Oktober steht Wien ganz im Zeichen des Diabetes mellitus. Denn weit über 15.000 Diabetes-Experten werden sich dann in Österreichs Hauptstadt zur 45. Jahrestagung der European Foundation for the Study of Diabetes (EFSD) treffen. Aus diesem Anlass stellen wir Ihnen heute ein Rezept vor, das aus der österreichischen Küche stammt und gleichzeitig gut für Diabetiker geeignet ist: Frittatensuppe. Dafür werden Palatschinken (Pfannkuchen oder Eierkuchen) gebacken und in dünne Streifen geschnitten, die in Österreich Frittaten heißen. Dann kochen Sie eine fertige Fleischsuppe auf, geben die Frittaten hinein und servieren die Suppe mit Petersilie und Schnittlauch bestreut. Fertig! Das gelingt selbst ungeübten Köchen, schmeckt hervorragend und ist mit nur 334 Kilokalorien auch noch figurfreundlich. Viele weitere Suppen und Eintöpfe sowie Rezeptideen aus der Internationalen Küche finden Sie im Bereich Rezepte - auf der DiabSite natürlich mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben für Menschen mit und ohne Diabetes. Wir hoffen, dass Sie am heutigen Wahlsonntag die richtige Wahl getroffen haben und wünsche guten Appetit!

Obama erwägt Softdrink-Steuer

Wie die New York Times letzte Woche berichtete, erwägt US-Präsident Obama erstmals die Erhebung einer Steuer in Höhe von “one cent per ounce” auf zuckerhaltige Getränke zur Bekämpfung des Adipositas-Problems. Darunter würden Softdrinks, Energy-Drinks, Sportgetränke, Säfte und Eistees, aber keine zuckerfreien Diätgetränke fallen. Wäre das auch ein Modell für Deutschland? Nachricht lesen