Einträge von Freitag, 25. September 2015

nach oben
Freitag, 25. September 2015

Typ-1-Diabetes entwickelt sich in verschiedenen Stadien

Professor Anette-Gabriele Ziegler Drei-Stadien-Modell ermöglicht früheren Diagnosezeitpunkt: Gemeinsam mit der JDRF empfehlen führende Diabetesexperten, die bisherige Klassifikation und den Diagnosezeitpunkt von Typ-1-Diabetes zu verändern: Die Autoimmunerkrankung beginnt nach neueren Erkenntnissen lange, bevor sie sich in Symptomen äußert. Deshalb hat die Forschergruppe um Prof. Anette-Gabriele Ziegler als deutsche Beteiligte zusammen mit internationalen Wissenschaftlern in der neuesten Ausgabe von Diabetes Care ein Drei-Stadien-Modell skizziert, mit dem sich Typ-1-Diabetes frühzeitig diagnostizieren lässt. Betroffene können mit Hilfe von Autoantikörper-Tests erfahren, ob sie an einem Prädiabetes erkrankt sind und möglicherweise an einer Präventionsstudie teilnehmen können. Nachricht lesen

BERLIN-CHEMIE AG auf Herbsttagung 2015 der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Entdecken Sie das Mehr!: “BERLIN-CHEMIE Diabetes - Mehr als moderne Medikamente” - unter diesem Motto präsentiert sich das Berliner Unternehmen im Rahmen der DDG-Herbsttagung 2015 in Düsseldorf. Am Stand der BERLIN-CHEMIE AG werden die unterstützten Schulungsprogramme für Menschen mit Diabetes, das TheraKey® Onlineportal für Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 sowie weitere unterstützende Maßnahmen vorgestellt. Darüber hinaus können sich Besucher zu medikamentösen Diabetes-Therapien sowie den unterschiedlichen Blutzuckermessgeräten und Insulinpens der BERLIN-CHEMIE AG informieren. Im Rahmen der zwei Symposien werden einerseits aktuelle Entwicklungen beim Schulungsprogramm PRIMAS und Erfahrungen mit dem TheraKey Konzept diskutiert. Andererseits stehen im zweiten Symposium Begleiterkrankungen bei Typ-2-Diabetes wie die nichtalkoholische Fettleber, kardiovaskuläre Erkrankungen und Nierenfunktionsstörungen im Fokus. Nachricht lesen

Durchbruch in der Diabetes-Therapie

Professor Dr. med. Martin Hausberg Medikament schützt auch vor Herz-Kreislauf-Tod und Übergewicht: Der Blutzuckersenker Empagliflozin schützt Menschen mit einem Diabetes mellitus Typ 2 vor Komplikationen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, welche eine häufige Todesursache bei dieser Stoffwechselstörung sind. Zudem nehmen die Patienten ab und ihr Blutdruck sinkt. Dies zeigt jetzt eine klinische Studie, die nach Ansicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® die Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 maßgeblich verändern wird. Der Mehrfachschutz des Wirkstoffs ist bisher unerreicht und bringt den Patienten vielfach Vorteile. Nachricht lesen