Einträge von Freitag, 3. März 2017

nach oben
Freitag, 3. März 2017

Diabetes 2030

Diskussionsrunde zur Gesundheitspolitik In Deutschland sterben jedes Jahr sechsmal so viele Menschen an Typ-2-Diabetes und seinen Folgen als bisher angenommen. Diese neue Erkenntnis aus den Daten von knapp 65 Millionen Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen stand am Beginn der Veranstaltung “Diabetes 2030″, zu der Novo Nordisk bereits zum zweiten Mal eingeladen hatte. “Diabetes ist eine schwere, mitunter tödliche, chronische Erkrankung mit dramatischen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen”, stellte Tagungspräsident Professor Dr. Diethelm Tschöpe fest: “Trotzdem neigen wir immer noch dazu, sie zu trivialisieren.” Über Ansätze, die Situation der Betroffenen zu verbessern, diskutierten am 16. und 17. Februar Vertreter aus Politik, Selbstverwaltung, Wissenschaft und Praxis in der dänischen Botschaft in Berlin. Dabei waren sich die Beteiligten einig, dass ein offener Diskurs und eine konstruktive Zusammenarbeit über alle Bereiche hinweg notwendig seien, um neue Lösungen für Menschen mit Diabetes zu finden. Nachricht lesen

Immer mehr Diabetiker in Bayern, aber weniger Folgekomplikationen

Bessere Versorgung durch strukturiertes Behandlungsprogramm: Die AOK Bayern verzeichnet immer mehr Diabetiker. 2014 gab es rund 30.000 Diabetiker mehr als 2010. Das ist eine Steigerung um 5,6 Prozent. Insgesamt waren damit über 540.000 Versicherte der AOK Bayern von Diabetes Typ 1 oder Typ 2 betroffen. Im gleichen Fünfjahreszeitraum ließ sich aber eine positive Tendenz beobachten: Die Amputationsrate als schwerwiegende Folgekomplikation von Diabetes sank um knapp sechs Prozent auf rund 2.800. Trotz der höheren Zahl an Diabetikern kann also eine sinkende Rate an Amputationen beobachtet werden. “Wir werten dies auch als Zeichen dafür, dass unser strukturiertes Behandlungsprogramm für Diabetiker langfristig zu einer besseren Versorgung führt”, so Dr. med. Steffen Hilfer, ärztlicher Berater bei der AOK Bayern. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren: