Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Newsletter > Archive > 2006 > Ausgabe 02/06

DiabSite Diabetes-Newsletter

Ausgabe 02/06 vom 03.03.2006

Willkommen zum Diabetes-Newsletter des Diabetes-Portals DiabSite! Lange haben Sie auf diese Ausgabe warten müssen, weil wir beinahe täglich über die sich zuspitzenden Diskussionen um Insuline für Diabetiker berichtet haben. Insuline stehen daher auch im Mittelpunkt dieses Newsletters. Außerdem gibt es Neues bei den Rezepten und im Kontaktforum auf DiabSite. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Themen

nach oben

Neu auf DiabSite

Rezepte

Seit einigen Monaten bieten wir Ihnen regelmäßig leckere Rezepte mit Nährwert- und BE-Angaben für Menschen mit Diabetes. Jedes einzelne Rezept wird mit einem Bild vorgestellt, das so richtig Appetit macht. Unsere Rezeptdatenbank wächst dabei viel schneller als gedacht.
Rezepte

Damit Sie auf der DiabSite immer genau das leckere Gericht finden, auf das Sie gerade Appetit haben, sind alle Rezepte in übersichtliche Bereiche eingeteilt. Neu ist hier die Kategorie "Rezepte für die schlanke Linie", die für alle, die ein paar Pfund abnehmen wollen, kalorienreduzierte Köstlichkeiten bereithält.
Rezepte für die schlanke Linie

Alaaf und Helau: Zum Karneval stellte das Diabetes-Portal DiabSite fünf Rezepte online - mit Matjessalat, Bruschetta, Anti-Kater-Drinks und der Forelle blau waren Sie für die Karnevalszeit gerüstet.
Rezepte

Medizinische Geräte

Medizinische Geräte erleichtern das Leben mit Diabetes. Für Diabetiker ist die Blutzuckerselbstbestimmung heute selbstverständlich geworden. Mit dem Accu-Chek Compact Plus stellt die Firma Roche Diagnostics ein praktisches Blutzuckermessgerät mit Bild und Funktionsdatenblatt im Bereich "Medizinische Geräte" auf der DiabSite vor.
Medizinische Geräte

Aus der Diabetes-Therapie sind heute Blutzuckermessgeräte, Stechhilfen, Insulinpens, Pen-Nadeln und Insulinpumpen nicht mehr wegzudenken. Sie erleichtern das Leben mit Diabetes. DiabSite bietet Ihnen im Bereich "Medizinische Geräte" eine Übersicht. Die Firma BD Medical - Diabetes Care Germany stellt hier ihr Messgerät BD-Logic mit Bild und Datenblatt vor.
Medizinische Geräte

nach oben

In eigener Sache

Wie viele Insuline brauchen Diabetiker?

Diese Frage warf DiabSite anlässlich der sich zuspitzenden Entwicklung hinsichtlich in Deutschland verfügbarer und von den Krankenkassen anerkannter Insuline auf und bat Entscheider in Firmen, Verbänden und Organisationen um Stellungnahmen und Diskussionsbeiträge.
Stellungnahmen und Diskussionsbeiträge

Diabetes-Weblog

Mitte April 2005 starteten wir das DiabSite Diabetes-Weblog: Heute finden Sie hier bereits über 500 Einträge. Und beinahe täglich kommen neue Hinweise zu interessanten Beiträgen auf dem Diabetes-Portal DiabSite hinzu.
Weblog

Sie möchten diese Seite nicht täglich aufrufen und hätten es gerne noch aktueller und komfortabler? Dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed! Wie das geht, erfahren Sie ebenfalls im DiabSite Diabetes-Weblog.
RSS-Feeds

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Ihr DiabSite-Team

nach oben

Diabetes-Nachrichten

Die größte Gefahr lauert in der Körpermitte: Zu viel Fettgewebe in der Bauchhöhle erhöht das Risiko für Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall deutlich. Dies zeigen neue Untersuchungen. Etwa 20 bis 30 Prozent der Bevölkerung in den westlichen Industrienationen leiden am Metabolischen Syndrom - der Kombination aus Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und "stammbetontem" Übergewicht, so die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227g.html

Die Verordnung von modernen Analoginsulinen auf Kassenrezept muss nach Ansicht von Dr. Nick Schulze-Solce, Lilly Deutschland, auch weiterhin problemlos möglich sein. Er sieht in dem Richtlinienentwurf einen beispiellosen Eingriff in die Therapiefreiheit der Ärzte.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227f.html

Dr. Renner aus München meint, der geplante Beschluss des G-BA, die Analoginsuline für Typ-2-Diabetiker aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen zu streichen, sei aus vielen Gründen inakzeptabel.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227e.html

PD Dr. Thomas Kunt zieht einen internationalen Vergleich zur Nutzenbewertung kurzwirksamer Analog-Insuline und betont, dass selbst die sonst für ihre äußerst restriktive Haltung bekannte staatliche britische Organisation des "National Institute for Clinical Excellence (NICE)" den potenziellen Nutzen dieser neuen Insuline bereits im Jahr 2002 nicht leugnen wollte.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227d.html

Die Aussagekraft des IQWiG-Berichtes zu kurzwirksamen Analog-Insulinen zweifelt Prof. Heinz Letzel an. Die Methoden des Instituts seien rein ideologisch ausgerichtet und aus medizinischer, biometrischer sowie wissenschafts- und rechtstheoretischer Sicht untauglich.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227c.html

Kosten sparen statt Patientennutzen: Eine bedenkliche Entwicklung in Richtung Zwei-Klassen-Medizin sieht der Geschäftsführer von Novo Nordisk Deutschland auf uns zukommen, wenn die kurzwirksamen Insulinanaloga künftig für Typ 2 Diabetiker nicht mehr zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnet werden dürfen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227b.html

Schnellwirksame Insulinanaloga für Menschen mit Typ 2 Diabetes: Eine Pressekonferenz jagt die andere. DiabSite ist fast immer für Sie dabei. Auf einer Veranstaltung in Berlin kritisieren Experten die negative Beurteilung der modernen Insuline durch das IQWiG aufs Schärfste.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060227.html

Politik statt Wissenschaft - und die Diabetiker tragen die Folgen - so das Fazit von Insulinherstellern anlässlich der drohenden Entscheidung, die kurzwirksamen Insulinanaloga für Typ 2 Diabetiker aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen zu streichen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060224b.html

Jeder achte Apothekenkunde unter Diabetes-Verdacht: Vier Millionen Bundesbürger sind Diabetiker. Hinzu kommt eine Dunkelziffer von über zwei Millionen. Bei einer bundesweiten Diabetes-Aktionswoche wurden bei 13 Prozent der Apothekenkunden erstmals erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060224.html

Mit einer Protestpostkarte im März-Heft des Diabetes-Journals unterstützt der Kirchheim Verlag eine Protestaktion des Deutschen Diabetiker Bundes. Die Leser können damit das Bundesgesundheitsministerium und den Gemeinsamen Bundesausschuss auffordern, die Erstattungsfähigkeit der Insulinanaloga zu erhalten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060222.html

Die Verordnung von Analoginsulin auf Kassenrezept muss weiterhin möglich sein, fordert die Firma Lilly. Der Richtlinienentwurf des G-BA greift nach Ansicht des Insulinherstellers in beispiellosem Maße in die Therapiefreiheit der Ärzte ein.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060221.html

Die Elmauer Gespräche, eine Veranstaltung der Firma Roche Diagnostics für Fachjournalisten, war in diesem Jahr zu Gast in Berlin. DiabSite war dabei und berichtete unter anderem über den Vortrag von Dr. Diethard Sturm aus Hohenstein-Ernstthal zur Eigenverantwortung in der hausärztlichen Betreuung von Typ 2 Diabetikern.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060220b.html

Prof. Hermann von Lilienfeld-Toal, Vorsitzender des Landesverbandes Hessen des Deutschen Diabetiker Bundes, referiert im Rahmen der Elmauer Gespräche über Möglichkeiten und Grenzen in der aktuellen Diabetiker-Versorgung.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060220.html

Wege zu mehr Eigenverantwortung für Menschen mit Typ 2 Diabetes zeigt Dr. Andreas Klinge, Diabetologe DDG aus Hamburg, im Rahmen der Elmauer Gespräche auf.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060219.html

Über Chancen und Barrieren der Motivation zu lebenslanger Diabetestherapie informiert die Diplompsychologin Dr. Katrin Lange von der Medizinischen Hochschule Hannover die Teilnehmer der Elmauer Gespräche 2006 in Berlin.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060218b.html

Neue Analysen zur ROSSO-Studie stellt Prof. Stephan Martin vom Deutschen Diabetes-Zentrum im Rahmen der Elmauer Gespräche in Berlin vor.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060218.html

Diabetespatienten starten Protestaktion: Kurzwirksame Insulinanaloga sollen aus dem Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen für die Behandlung von Typ 2 Diabetikern ausgeschlossen werden. Der Deutsche Diabetiker Bund ist empört und startet eine groß angelegte Protestaktion.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060217.html

Derzeit existieren keine überzeugenden Belege für eine Überlegenheit kurzwirksamer Insulinanaloga gegenüber Humaninsulin bei der Behandlung des Typ 2 Diabetes mellitus. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060216b.html

Entstehungsfaktoren für Insulinresistenz nachgewiesen: Übergewichtige bilden mit größerer Wahrscheinlichkeit im Laufe ihres Lebens eine Insulinresistenz aus und laufen Gefahr, infolgedessen Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln. Diese Erkenntnis bestätigt eine US-amerikanische Studie.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060216.html

Die Interessen der Betroffenen sind nicht ausschlaggebend: Der Deutsche Diabetiker Bund kritisiert die Nichtbeachtung der Interessen von Menschen mit Diabetes. Dies wäre der Fall, sollten kurzwirksame Analoginsuline tatsächlich aus der Verordnungsfähigkeit genommen werden.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060215d.html

Studie belegt Verbesserung bei vielen Herz- und Diabetes-Risiken durch Rimonabant: Die Ergebnisse der RIO-Nordamerikastudie (RIO-North America Trials) zeigen, dass mit dem Wirkstoff Rimonabant eine Verringerung des Bauchumfangs und Körpergewichts erreicht werden kann.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060215c.html

Hunderttausende Diabetiker sollen zukünftig keinen Zugang mehr zu Insulin-Analoga erhalten. Dies ist die Konsequenz eines Berichts des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Der Insulinhersteller Novo Nordisk lehnt die negative Beurteilung der Insulin-Analoga durch das IQWIG ab und betont, dass gerade diese Insuline dem Wirkprofil von körpereigenem Insulin bei Menschen ohne Diabetes sehr nahe kämen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060215b.html

Precision XtraTM Plus heißen die neuen Teststreifen für die Blutzuckerbestimmung mit den Geräten Precision® XceedTM und Precision XtraTM von der Firma Abbott Diabetes Care. Gegenüber ihren Vorgängern brauchen sie nur 5 Sekunden und 0,6 Mikroliter Blut für die Messung.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060215.html

Über 1000 junge Diabetiker treffen sich im Sommer zu einem Erlebniscamp in Bad Segeberg. Die Teilnehmer zwischen 16 und 25 Jahren können sich dort untereinander austauschen, ein umfangreiches Freizeitprogramm genießen und von anerkannten Fachleuten lernen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060207.html

Wie viele Insuline brauchen Diabetiker? Patienten, Ärzte, Verbände und andere Institutionen streiten über den Nutzen neuer Insuline. Gleichzeitig nehmen Firmen Insuline vom Markt. DiabSite informiert über Hintergründe und bietet Entscheidern eine Plattform für die anstehenden Insulin-Diskussionen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060206.html

In den kommenden Jahren wollen Forscher einen so genannten "Atlas der Niere" erstellen, in dem Erkenntnisse über die Organentwicklung und die Entstehung von Nierenerkrankungen gebündelt werden. Von Bedeutung ist dabei auch die Erforschung von Diabetes und anderen Stoffwechselstörungen, die zu Nierenschäden führen können.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060203b.html

Biomarker: Forscher haben eine neue Technologie zur Identifizierung von Biomarkern für den Blasenkrebs entwickelt. Dabei werden Informationen über mehr als 20 Biomarker mit Hochleistungscomputern analysiert. Daraus ergibt sich ein spezifisches diagnostisches Muster, welches zur präzisen Erkennung von diabetischen Nierenschäden und anderen Krankheiten eingesetzt wird.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060203.html

So genanntes Heilfasten baut wertvolles Muskelprotein ab und ist daher zur langfristigen Gewichtsreduktion nicht nur völlig ungeeignet, sondern für Risikogruppen wie Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 mit erheblichen Gefahren verbunden.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060202b.html

Silbersocken für Diabetiker: Silber wirkt wie ein Breitbandantibiotikum. Das Edelmetall tötet Keime ab. Dieses Wissen haben sich Mitarbeiter des sächsischen Strumpfwerkes Lindner zu Nutze gemacht und eine neuartige Socke entwickelt, die mit Hilfe von Silberionen in den Stofffasern vor Infektionen schützt.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060202.html

Synthetisches Molekül birgt Hoffnung für Diabetiker: Was Wissenschaftler am Institut für Biochemie an der RWTH Aachen entwickelten, ist noch reine Grundlagenforschung. Doch bereits jetzt weckt das neue Molekül "IAPP-Mimetikum" Hoffnungen. Es wird zwar keine Insulingaben ersetzen, könnte aber Blutzuckerschwankungen ausgleichen und damit das Risiko für Spätkomplikationen senken.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060201.html

Hoffnung für Typ 1 Diabetiker: Seit Jahren wird an der Transplantation von insulinproduzierenden Inselzellen geforscht. Das Verfahren funktioniert, erfordert jedoch die Gabe von Medikamenten zur Immunabwehr, die bisher oft Probleme bereiteten. Wissenschaftler haben jetzt zwei Wege entwickelt, der Immunabwehr effektiv und mit weniger Nebenwirkungen zu begegnen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060131.html

Lupinen gegen Diabetes: Europäische Lupinen gehören zu den wenigen einheimischen Hülsenfrüchten mit großen und proteinreichen Samen. Diese haben eine blutzuckersenkende Wirkung.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060130b.html

Bluthochdruck ist neben Übergewicht, Diabetes mellitus und erhöhten Blutfettwerten ein Bestandteil des Metabolischen Syndroms und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Gegen zu hohen Blutdruck hilft eine Ernährungsweise, die pflanzlich betont ist und fettarme Milchprodukte enthält. Außerdem sollte eine regelmäßige sportliche Betätigung nicht fehlen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060130.html

Gesundheitspolitik

Chronikerprogramme: Als erste Krankenkassen starten AOK, Knappschaft und See-Krankenkasse eine Auswertung ihrer Behandlungsprogramme für chronisch kranke Patienten. Drei unabhängige Forschungsinstitute untersuchen im Auftrag der Kassen die Kosten und den medizinischen Nutzen der Disease-Management -Programme für Typ 2 Diabetiker und Brustkrebs-Patientinnen.
www.diabsite.de/aktuelles/gesundheitspolitik/news/2006/060215.html

Gesundheitsreform: Der durchschnittliche Beitragssatz für die Krankenversicherung kann um knapp einen Prozentpunkt sinken, wenn in Deutschland ein integriertes Krankenversicherungssystem geschaffen wird, das die gesamte Wohnbevölkerung umfasst. Zu diesem Ergebnis kommen aktuelle Berechnungen von Gesundheitsökonomen im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung.
www.diabsite.de/aktuelles/gesundheitspolitik/news/2006/060210.html

Mehr als zwei Millionen Menschen profitieren nach Angaben von Ulla Schmidt von strukturierten Behandlungsprogrammen für chronisch Kranke. Die Bundesministerin wirbt noch einmal für Chronikerprogramme, die sich ihrer Meinung nach bereits zum festen Bestandteil einer qualitativ hochwertigen Versorgung entwickelt haben.
www.diabsite.de/aktuelles/gesundheitspolitik/news/2006/060201.html

nach oben

Impressum

Unser Newsletter erscheint derzeit etwa einmal im Monat.

Weiterleiten - Sie dürfen diesen Newsletter gerne an Freunde und Bekannte weiterschicken, aber bitte NUR KOMPLETT.
Nachdruck oder Übernahme in andere Angebote erfordern die Zustimmung der Herausgeberin.

Herausgeberin: Helga Uphoff (Red. Diabetes-Portal DiabSite)
Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Themenvorschläge? Eine E-Mail an: newsletter@diabsite.de genügt.

Newsletter bestellen:
newsletter@diabsite.de?subject=abo_newsletter
Newsletter abbestellen:
newsletter@diabsite.de?subject=deabo_newsletter

© Copyright 2001/2006

Helga Uphoff
Redaktion Diabetes-Portal DiabSite
Kalckreuthstr. 6
D-10777 Berlin
www.diabsite.de
DiabSite Diabetes-Weblog und RSS-Newsfeeds:
www.diabsite.de/diabetes-weblog

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 03.03.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.