Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Newsletter > Archive > 2006 > Ausgabe 07/06

DiabSite Diabetes-Newsletter

Ausgabe 07/06 vom 05.06.2006

Willkommen zum Newsletter des Diabetes-Portals DiabSite! Wir haben Ihnen das Neueste vom Diabetes-Kongress in Leipzig mitgebracht, erklären, warum die Berichterstattung auf DiabSite immer aktueller wird und haben wieder leckere Rezepte für Sie. Außerdem geht es heute um Fußball. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Themen

nach oben

Neu auf DiabSite

Rezepte

In wenigen Tagen beginnt die Fußballweltmeisterschaft. Millionen, vor allem Männer, fiebern diesem Ereignis entgegen und bereiten sich auf einen wahren Fußball-Marathon vor dem Fernseher vor. Damit Sie nach der WM nicht aussehen, als hätten Sie einen Ball verschluckt, ersetzen Sie Kartoffelchips, Erdnussflips, Salzstangen und Bier lieber mit unseren gesunden und kalorienarmen Snacks und Drinks zur Fußball-WM.
WM-Rezepte

Sie wollen die Spargelsaison so richtig auskosten? Auf dem Höhepunkt der Spargelzeit steht auf DiabSite ein Spargelrezept für Feinschmecker bereit: Spargel mit Lachsfilet. Zwar ist das Gericht nicht wirklich als kalorienarm zu bezeichnen, aber für eine solche Köstlichkeit lohnt es sich, bei den anderen Mahlzeiten des Tages etwas kürzer zu treten.
Spargel mit Lachsfilet

Auch wenn die Grillsaison in diesem Jahr offensichtlich erst später beginnt, können Sie sich mit DiabSite schon jetzt darauf vorbereiten. In den "Küchentipps" erfahren Sie, wie man Schwein, Rind und Lamm richtig grillt, und was Sie rund ums Grillfest noch wissen sollten.
Küchentipps

nach oben

In eigener Sache

Heidelberg, Frankfurt am Main, Leipzig, Hamburg - immer häufiger ist DiabSite für Sie unterwegs, um noch lebendiger und aktueller berichten zu können. Auf Pressekonferenzen oder Diabetes-Kongressen treffen wir Diabetes-Experten und Mitarbeiter von Herstellerfirmen. Einige Impressionen der Reisetätigkeit von DiabSite-Chefredakteurin Helga Uphoff finden Sie im DiabSite Diabetes-Weblog.
Beitrag im Weblog

Ein Höhepunkt für Diabetes-Experten ist immer wieder die Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft. Sie gastierte dieses Jahr in Leipzig. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Martina Koppelwieser, die während des Kongresses in ständigem Kontakt mit uns stand und Aktuelles umgehend auf der DiabSite veröffentlichte, konnten Sie schon viele Nachrichten vom Diabetes-Kongress lesen.

Jetzt bereiten wir eifrig die gesammelten Pressemappen, geführten Interviews und eilig geschriebenen Notizen vom Diabetes-Kongress und der gleich darauf folgenden Pressekonferenz zum Abschluss der Aktion "Gesünder unter 7" auf, damit Sie schon bald wieder Neues aus der Diabeteswelt erfahren. Es lohnt sich also immer mehr, das Diabetes-Portal DiabSite und/oder unser Weblog zu besuchen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und sonnigen Pfingstmontag!

Ihr DiabSite-Team

nach oben

Diabetes-Nachrichten

Initiative "Mut zur Selbsthilfe" bei Erektionsstörungen: Obwohl Deutschland das Land der Selbsthilfegruppen ist und hierzulande rund 4,5 Millionen Männer von anhaltenden Erektionsstörungen betroffen sind, existiert nur eine einzige Selbsthilfegruppe zu diesem Thema. "Mut zur Selbsthilfe" will hier Abhilfe schaffen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060522b.html

Erster Diabetiker auf dem Mount Everest: Erst vor ein paar Tagen berichteten wir von der Opernsängerin Evelyn Dalberg, die trotz Diabetes weiterhin ein extrem aktives Leben zwischen zwei Kontinenten führt. Und nun hat zum ersten Mal ein Diabetiker einen Himalaya-Gipfel erobert.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060523.html

Beruht negative IQWiG-Bewertung der Insulinanaloga auf Fehlinterpretation? Nach Aussage des Instituts für Gesundheitsaufklärung (IFGA) könnte genau das der Fall sein. Mehr noch: Das Institut wittert eine "bewusste" politische Leistungsausgrenzung von Diabetiker-Medikamenten".
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060523b.html

Tagungspräsident Prof. Dr. Wieland Kiess erläutert zur Eröffnung der 41. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft in Leipzig das diesjährige Kongressmotto - "Tradition und Fortschritt" - und das Programm der nächsten Tage.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060523c.html

Endlich Tabletten, die nicht dick machen? Nach dem jetzigen Stand der Forschung scheinen so genannte Gliptine klinisch wirkungsvoll und weitgehend nebenwirkungsfrei zu sein. Ihr Einsatz bei Typ-2-Diabetikern wird unter anderem davon abhängen, ob sich die ersten klinischen Ergebnisse auch in Langzeitstudien bestätigen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060523d.html

Erblindung ist noch immer eine der größten Gefahren durch Diabetes. Nach durchschnittlich zehn Jahren Diabetes ist bei unzureichender Blutzuckereinstellung mit einer Schädigung der Augen zu rechnen. Eine weitere traurige Statistik: drei Prozent der Diabetiker erblinden. Die gute Nachricht: Die Erblindungsrate lässt sich durch konsequente Frühbehandlung um ein Drittel senken.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060523e.html

Gewichtszunahme als Preis für eine erfolgreiche Senkung des Blutzuckers ist ein in der Diabetestherapie viel diskutiertes Problem. Unter oraler antidiabetischer Therapie, aber auch bei einer Insulintherapie kommt es zur Gewichtszunahme. Studien mit Insulindetemir, einem lang wirksamen Insulinanalogon, zeigen jedoch eine deutlich geringere Gewichtszunahme verglichen mit NPH-Insulin.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060524.html

Machen Analoga schlau? Dieser Frage ging Prof. Dr. med. W. Kern, im Rahmen der 41. DDG-Jahrestagung nach und konnte mit wirklich erstaunlichen Erkenntnissen aufwarten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060524b.html

Analoga, Analoga, Analoga: Das Unternehmen sanofi-aventis nimmt Stellung zur aktuellen Streitfrage und weist auf die Vorzüge der Insulinanaloga hin: bessere Stoffwechselkontrolle und weniger Hypoglykämien.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060524c.html

Kinderklinik macht mobil gegen Übergewicht und Diabetes. Mehr als 250 Millionen Menschen leiden weltweit an Übergewicht, besonders stark zugenommen hat dabei der Anteil an Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen - in Europa seit 1991 um 30 Prozent.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060524d.html

Die Ernährung ist eine der wichtigsten Säulen der Diabetestherapie. Dennoch wird ihre Bedeutung noch immer unterschätzt. Dies soll, so Abbott Diabetes Care, mit dem neuartigen und überarbeiteten Schulungsprogramm "Ernährung bei Diabetes", das kürzlich in zweiter Auflage erschien, anders werden.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060525.html

Genotyp-basierte Ernährungsempfehlungen zur Diabetes-Prävention: Eine an das individuelle Krankheitsrisiko angepasste Intervention zielt darauf, das Nutzen-Risiko-Verhältnis dieser Einmischung zu optimieren. Dieses Konzept basiert darauf, dass Wirkungen von Nährstoffen sehr unterschiedlich sein können, und dass diese Unterschiede genetische Ursachen haben.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060525b.html

Amerikanische, europäische und deutsche Herz- und Diabetesgesellschaften sind sich einig: Die Ernährung von Diabetes-Patienten sollte insgesamt fettarm sein. Zur Verringerung des Herz-Kreislauf-Risikos sollte darüber hinaus darauf geachtet werden, möglichst wenig gesättigte und trans-ungesättigte Fettsäuren zu konsumieren.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060525c.html

Erstmals sind europäische Empfehlungen zur Prävention und Ernährungstherapie des Diabetes mellitus publiziert worden, die dem heute international geforderten formalen Vorgehen Evidenz-basierter Medizin gefolgt sind. Diese wissenschaftlich begründeten Ernährungsempfehlungen sind abgestimmt mit den relevanten deutschen Fachgesellschaften.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060525d.html

Umsetzung der Ernährungstherapie in der Praxis: Die Beratungspraxis muss zeigen, ob sich die Empfehlungen in den Kopf der Patienten bringen lassen. Oder anders formuliert - welche Inhalte werden in welchem Zeitraum so vermittelt, dass diese vom Patienten nicht nur verstanden, sondern auch im Alltag umgesetzt werden können.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060525e.html

Kostengleichheit und neue Studien: Das wären nach Meinung von Prof. Kerner, Präsident der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, zwei mögliche Lösungen im Streit um die Insulinanaloga.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526.html

"Bierbauch" schlimmer als überflüssige Pfunde an anderer Stelle: In den letzten Jahren ergaben verschiedene Studien, dass das Risiko an Diabetes zu erkranken nicht nur mit den Pfunden steigt. Von entscheidender Bedeutung ist offenbar auch, wo sich die überflüssigen Fette ansiedeln.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526b.html

Wie sieht eine klügere Ernährung aus? Dieser Frage ging Prof. Pfeiffer auf dem Diabetes-Kongress in Leipzig nach. Er fordert unter anderem eine Koordinierung der Forschung mit den Nahrungsmittelherstellern, um ein "Angebot an gesundheitsfördernden, normalen, wohlschmeckenden Nahrungsmitteln" für jedermann verfügbar zu machen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526c.html

Bei Mäusen funktioniert's. Beim Menschen auch? Genau das muss sich im Hinblick auf die Retransplantation von körpereigenen Betazellen erst noch herausstellen. Wenn's funktioniert, könnte die Stammzellforschung am Ende die Möglichkeit zur Heilung des Diabetes mellitus bringen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526d.html

Dr. Alexander Risse, Leitender Oberarzt der Abteilung für Angiologie, Diabetologie, Immunologie an den Städtischen Kliniken Dortmund-Nord, beschäftigte sich mit Wertefragen. Er mahnt eine "grundsätzliche Besinnung" der Medizin im Allgemeinen und der Diabetologie im Speziellen an.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526e.html

Antworten auf zentrale Fragen zur Diabetesversorgung liefert das neue Weißbuch Diabetes in Deutschland. Erstmals liegt ein systematischer Überblick zur Versorgung in Deutschland vor. Das Besondere: Ein hochkarätiges Expertenforum hat die Daten wissenschaftlich bewertet, Entwicklungsperspektiven und Handlungsoptionen aufgezeigt.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526f.html

Mit dem Diabetes-TÜV bietet die Deutsche BKK eine jährliche Vorsorgeuntersuchung auf Folgeerkrankungen an. Eine Studie bestätigt nun, dass sich die Behandlungsqualität von Diabetikern durch den TÜV deutlich verbessert. So sind zum Beispiel diabetesbedingte Augenschäden bei den Versicherten der Deutschen BKK selten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060526g.html

Privatdozentin Dr. Cora Weigert, Wissenschaftlerin an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, erhielt den Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes-Gesellschaft.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060529.html

Gut informierte Diabetiker wissen schon längst: Chips, Pizza, Cola und Limo sind wahre Kalorienbomben. Die Gefahr, "zu Couchpotatoes zu mutieren", ist natürlich während der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft besonders groß.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060530.html

Diabetologen haben den Aufbau einer Nationalen Datenbank beschlossen, um das Ausmaß von Erkrankungen an Diabetes mellitus zu erfassen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060530b.html

Eine halbe Stunde Bewegung pro Tag ist Pflicht. Zu dieser Erkenntnis kommt das Magazin Reader's Digest und gibt Tipps für die richtige geistige und körperliche Fitness im Alter. Auch der Sportmediziner Armin Wiesemann betont: "Das A und O ist Bewegung", denn regelmäßige Bewegung schützt vor zahlreichen Beschwerden - von Bluthochdruck bis Diabetes.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060530c.html

Wenn Diabetiker eine Reise tun, sollten sie sich gut vorbereiten und am Urlaubsort besonders häufig ihren Blutzucker messen. Der Grund: Im Urlaub hat man einen anderen Tagesablauf als gewohnt.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060531.html

Wenn die gemessenen Blutzuckerwerte zu hoch oder zu niedrig sind, muss dies noch nicht bedeuten, dass Ihre Therapie nicht stimmt. Vielmehr kann die Ursache auch in Fehlern bei der Selbstkontrolle zu suchen sein. Tatsächlich ergab eine kürzlich veröffentlichte Studie der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, dass 83 Prozent der Studienteilnehmer Fehler bei der Messung machten!
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060531b.html

Dem österreichischen Extremsportler Geri Winkler ist als erstem Diabetiker die Besteigung des Mount Everest, des höchsten Gipfels der Erde (8.850 Meter), gelungen. Acht Monate vorher hatte er seine Tour am tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer (400 Meter unter dem Meeresspiegel) begonnen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060601.html

In der Vergangenheit galten Nüchternblutzucker und HbA1c-Wert als die entscheidenden Zielwerte. Die Bedeutung der Blutzuckerwerte nach dem Essen für die Entstehung diabetesbedingter Folgeerkrankungen wurde hingegen häufig unterschätzt.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060601b.html

Ambulantes Adipositas-Schulungsprogramm präsentiert Abschlussergebnisse der ersten 18 M.O.B.I.L.I.S.-Gruppen: Von 289 betreuten Personen mit einem Body Mass Index zwischen 30 und 40 kg/m2 (entspricht einem Übergewicht von 20 bis 60 Prozent) besuchten 256 Personen über ein Jahr lang das Programm und nahmen dabei durchschnittlich 7,8 Kilogramm ab.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060601c.html

Ein schwaches Herz kann viele Gründe haben: Neben den "Klassikern" Bluthochdruck, Herzkranzgefäßverengung und Herzklappenfehler können auch Diabetes, Rheuma und neurologische Erkrankungen Auslöser sein. Beim Diabetes kommt es im Gegensatz zu anderen Formen der Herzmuskelschwäche meist zu einer gesteigerten Steifigkeit des Herzens.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060602.html

In wenigen Tagen beginnt die WM. Millionen bereiten sich intensiv auf spannende Stunden vor dem Fernseher vor - den Kühlschrank wohlgefüllt, den Wohnzimmertisch beladen mit Tüten und Schüsseln voller Kartoffelchips, Erdnussflips und Tacos, Salzstangen, Käsecrackern, Erdnüssen und anderer Snacks. Aber Vorsicht: Gesund ist das nicht!
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2006/060604.html

nach oben

Impressum

Unser Newsletter erscheint derzeit etwa einmal im Monat.

Weiterleiten - Sie dürfen diesen Newsletter gerne an Freunde und Bekannte weiterschicken, aber bitte NUR KOMPLETT.
Nachdruck oder Übernahme in andere Angebote erfordern die Zustimmung der Herausgeberin.

Herausgeberin: Helga Uphoff (Red. Diabetes-Portal DiabSite)
Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Themenvorschläge? Eine E-Mail an: newsletter@diabsite.de genügt.

Newsletter bestellen:
newsletter@diabsite.de?subject=abo_newsletter
Newsletter abbestellen:
newsletter@diabsite.de?subject=deabo_newsletter

© Copyright 2001/2006

Helga Uphoff
Redaktion Diabetes-Portal DiabSite
Kalckreuthstr. 6
D-10777 Berlin
www.diabsite.de
DiabSite Diabetes-Weblog und RSS-Newsfeeds:
www.diabsite.de/diabetes-weblog

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 05.06.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.