Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2021 > 210401

diabetesDE ruft Menschen mit Diabetes zum Schreiben auf

100 Geschichten Betroffener anlässlich der Jubiläumsfeier "100 Jahre Insulin" gesucht

In 2021 jährt sich zum hundertsten Mal ein zentrales Ereignis der Medizingeschichte: Am 27. Juli 1921 gelang den Medizinern Frederick Banting und Charles Best erstmals die Isolierung von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse von Hunden. Sie legten damit den Grundstein für die erste wirksame Behandlung des Diabetes mellitus. Anlässlich dieses Jubiläums plant die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe ein virtuelles Event und einen analogen Festakt. Für den Programmpunkt "100 Geschichten / 100 Fotos" ruft diabetesDE Betroffene zur Einsendung ihrer Diabetes-Geschichten mit dazugehörigen Fotos auf. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2021.

Obwohl die Symptome des Diabetes seit der Antike bekannt waren, stellte der Typ-1-Diabetes noch vor hundert Jahren eine tödlich verlaufende Krankheit dar, denn es gab kaum Behandlungsmöglichkeiten. Durch stark kohlenhydratreduzierte Ernährung konnten die Erkrankten ein oder zwei Jahre überleben, bevor sie schließlich abgemagert ins diabetische Koma fielen und verstarben. Doch dank der bahnbrechenden Leistungen unter anderem der kanadischen Forscher Banting und Best können Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 heute nahezu ein Leben wie stoffwechselgesunde Menschen führen.

Diese Entwicklung gilt es zu feiern und dabei Betroffene in den Mittelpunkt zu stellen: "Schreiben Sie uns, wie Sie Ihre Diabetes-Erkrankung erleben, wie Sie oder Ihre Familie, Freunde, Verwandte damit umgehen", sagt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. "Vielleicht möchten Sie auch schreiben, wie groß Sie die Einschränkungen durch Corona empfinden: Ist Ihre Lebensfreude eingeschränkt oder ist das Gegenteil der Fall und es ist alles gar nicht so schlimm?" Eine andere Geschichte könnte sein: Was wünschen sich Betroffene für die Zukunft, wie sieht ein idealer Tag für sie aus, wann sind sie glücklich und wann unglücklich? Auch besondere Erlebnisse im Zusammenhang mit Diabetes sind willkommen. Aus allen Einsendungen sucht diabetesDE die 100 besten Geschichten aus.

Für die Veranstaltung "100 Jahre Insulin" bereitet diabetesDE die Geschichten und Fotos so auf, dass die Besucherinnen und Besucher des virtuellen Events sowie des analogen Festakts sie betrachten und lesen können. Die Geschichten können die Lesenden zum Schmunzeln anregen oder zum Nachdenken, zum Mitlachen und Mitfühlen. Dabei werden die Namen der Verfasserinnen und Verfasser so dargestellt wie sie es vorgeben, zum Beispiel "Anke Weber aus Berlin" oder "Anke W. aus Berlin" oder "Anke aus B." oder "A. aus B." oder gar nicht, also mit "anonym".

Interessierte können ihre Geschichten unter folgenden Kriterien einsenden:

zuletzt bearbeitet: 01.04.2021 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.