Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2019 > 190630

Komfortablere Insulininjektion mit den neuen Pennadeln von Owen Mumford

Pressemitteilung: Owen Mumford GmbH

Unifine Pentips und Unifine Pentips Plus jetzt mit noch dünnerer Nadel

Owen Mumfords neue Unifine Pentips und Unifine Pentips Plus Pennadeln in 4 mm, 33G Bis vor wenigen Jahren wurden standardmäßig Pennadeln mit 8 mm oder sogar 12 mm Länge für die Insulininjektion eingesetzt. Die Injektionen mit diesen vergleichsweise langen Pennadeln fürchteten nicht nur Kinder. In den letzten Jahren wurden die Nadeln immer kürzer und feiner; denn egal, ob übergewichtig oder schlank, jung oder alt, bei jedem Menschen ist die Haut (Dermis und Epidermis) mit insgesamt ca. 2 mm gleich dick.[1] Diese Schicht muss bei der Insulininjektion mit der Pennadel durchdrungen werden. Bei längeren Nadeln besteht darüber hinaus die Gefahr einer intramuskulären Injektion.[1] Nach aktuellem Forschungsstand sind deshalb Injektionen mit 4 oder 5 mm Nadeln vollkommen ausreichend und schmerzarm. Noch schmerzärmer wird die Injektion je dünner die Nadel ist.[2] Aus diesem Grund hat Owen Mumford für die Unifine® Pentips® und die Unifine® Pentips® Plus die neuen 4 mm 33G Nadeln entwickelt.

Komfortable Insulininjektion mit dünner Nadel

Von den in Deutschland lebenden 6,5 Millionen Diabetikern benötigen laut des Deutschen Gesundheitsberichts Diabetes 2018 über 1,5 Millionen Diabetiker regelmäßig Insulin zur Behandlung ihres Diabetes mellitus.[3] Injektionen gehören damit zur täglichen Routine eines insulinpflichtigen Diabetikers und sollten deshalb möglichst komfortabel und schmerzarm sein. Mehrere Insulininjektionen täglich können Diabetiker stark belasten - egal ob jung oder alt. Umso wichtiger ist es, dass die Injektion selbst so schmerzarm und unkompliziert wie möglich ist. Die neuen dünnen Unifine Pennadeln berücksichtigen dies, denn die 33G Nadeln sind noch einmal 10 % dünner als die 4 mm, 32G Nadeln[4] bei gleicher Qualität des bewährten Pennadel-Designs der Unifine Pennadeln.

Unifine Pentips und Unifine Pentips Plus in 4 mm 33G

Nach der erfolgreichen Markteinführung der 4 mm, 33G Unifine® Pennadeln im englischsprachigen Raum bringt Owen Mumford die Erweiterung der Pennadel-Serie nun auch auf den deutschsprachigen Markt. Neben den bewährten Unifine Pentips ist die neue Variante auch für die Unifine Pentips Plus Pennadeln mit integrierter Abwurfkammer zur sicheren Entsorgung der Nadel im Heimgebrauch erhältlich. Interessierte Patienten haben die Möglichkeit, die neuen Varianten unverbindlich zu testen. Die Nadeln sind mit allen gängigen Insulinpens kompatibel.[5]

Quellen

  1. Liebl, Andreas (2017). Insulintherapie: Fallstricke bei der Injektion vermeiden. Supplement: Perspektiven der Diabetologie. Dtsch Arztebl 2017; 114(41): [8]; DOI: 10.3238/PersDia.2017.10.13.02.

  2. Præstmark KA, Jensen ML, Madsen NB, et al Pen needle design influences ease of insertion, pain, and skin trauma in subjects with type 2 diabetes BMJ Open Diabetes Research and Care 2016;4:e000266. doi: 10.1136/bmjdrc-2016-000266.

  3. Jacobs, Esther, Rathmann, Wolfgang (2018). Epidemiologie des Diabetes in Deutschland. In: Deutscher Gesundheitsbericht. Diabetes 2018. Die Bestandsaufnahme. Hg v. Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, S. 9-22.

  4. Vergleich zwischen dem Außendurchmesser einer 33G und 32G Nadel nach ISO-Standard 9626:2016.

  5. Kompatibilität zuletzt getestet im Januar 2019.

Bildunterschrift: Owen Mumfords neue Unifine Pentips und Unifine Pentips Plus Pennadeln
Bildquelle: Owen Mumford GmbH

zuletzt bearbeitet: 30.06.2019 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lindsay Boullin

Lindsay Boullin

Weitere Angebote: