Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2019 > 190618b

Zusammenhänge zwischen Zahnfleischschwund, Herzinfarkt, Diabetes und weiteren Erkrankungen

Pressemitteilung: Universität Greifswald

Nach mittlerweile 22 Jahren geht die SHIP-Studie (Study of Health in Pomerania) in die fünfte Runde

Bei der SHIP-Studie werden Erwachsene aus Vorpommern regelmäßig medizinisch und zahnmedizinisch untersucht, um den Zusammenhang zwischen Risikofaktoren und Krankheiten besser zu verstehen. Die gewonnenen Daten sollen den Gesundheitszustand aufzeigen und dabei helfen, den künftigen medizinischen und zahnmedizinischen Versorgungsbedarf in der Bevölkerung abzuschätzen. Die Studienergebnisse haben viele grundlegende und komplexe medizinische Zusammenhänge aufgedeckt, so beispielsweise, dass Zahnfleischschwund das Herzinfarktrisiko erhöht, eine Leberverfettung das Diabetesrisiko fördert und eine Arterienverkalkung die Knotenbildung in der Schilddrüse anregt.

Elastographie neu im Untersuchungsprogramm

Am Mittwoch, dem 26. Juni 2019, erfolgt nach SHI-0, -1, -2, -3 der Start von SHIP-4. Zu der Studie, die über einen Zeitraum von zwölf Monaten laufen wird, werden circa 1.100 Probanden erwartet. Im SHIP-Untersuchungszentrum Greifswald werden in der Studienlaufzeit täglich bis zu fünf Probanden untersucht. Die Teilnehmer durchlaufen ein umfangreiches Untersuchungsprogramm. Neben den Basisuntersuchungen, wie beispielsweise die Messung von Körpermaßen, die EKG-Aufnahme oder das kurze persönliche Interview, finden auch Zusatzuntersuchungen, unter anderem ein Ganzkörper-MRT oder Untersuchungen der Herz-Kreislauf- und Lungenleistung, statt.

Neu im Untersuchungsprogramm ist die Elastographie. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Ultraschallverfahren, welches es ermöglicht, Informationen über die Steifigkeit von Organen wie der Leber zu erhalten. Die Projektmitarbeiter der Studie "Leben und Gesundheit in Vorpommern" würden sich über eine erneut hohe Teilnahmebereitschaft der eingeladenen Frauen und Männer sehr freuen.

Weitere Infos unter http://www2.medizin.uni-greifswald.de/cm/fv/ship.html

zuletzt bearbeitet: 18.06.2019 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote: