Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2019 > 190418

Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und schlechte Blutfettwerte

Das Metabolische Syndrom ist Thema des Gesundheits- und Medienpreises der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT!

Noch bis zum 30. Mai 2019 kann man sich für den Gesundheits- und den Medienpreis 2019 bewerben: Er wird jährlich von der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! verliehen mit dem Ziel, ein öffentliches Bewusstsein für die Volkskrankheit Metabolisches Syndrom zu schaffen. Denn das Metabolische Syndrom - das gemeinsame Auftreten von Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und schlechten Blutfettwerten - ist Experten zufolge die Hauptursache zahlreicher Krankheiten wie zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall und Bluthochdruck.

Für den mit 25.000 Euro dotierten Gesundheitspreis RUFZEICHEN GESUNDHEIT! können sich Personen oder Institutionen bewerben, die sich mit herausragenden Leistungen um die Vorsorge und die Therapie von Krankheiten verdient gemacht haben, bei denen das Metabolische Syndrom eine zentrale Rolle spielt.

Der Medienpreis RUFZEICHEN GESUNDHEIT! wird in den Kategorien Print/Online und Hörfunk/Fernsehen vergeben, dotiert mit jeweils 5.000 Euro. Er zeichnet die besten journalistischen Beiträge zum Themenfeld Metabolisches Syndrom aus. Eingereicht werden können Arbeiten, die zwischen dem 1. März 2018 und dem 30. April 2019 in deutschen Medien veröffentlicht oder gesendet wurden.

Einsendeschluss für beide Preise ist der 30. Mai 2019 (Datum des Poststempels).

Detaillierte Informationen zu den Ausschreibungskriterien für den Gesundheitspreis finden Sie unter www.die-stiftung-rufzeichen-gesundheit.de/… und für den Medienpreis unter www.die-stiftung-rufzeichen-gesundheit.de/…

zuletzt bearbeitet: 18.04.2019 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Diabetiker mit Fertigpen und Angehörige gesucht!

UmfrageIhre Meinung ist gefragt! Was sollte eine APP zur Unterstützung der Diabetes-Therapie können und was wäre Sie Ihnen wert? Mehr zur Umfrage erfahren Sie in unserem Diabetes-Weblog.