Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Newsletter > Archive > 2004 > Ausgabe 01/04

DiabSite Diabetes-Newsletter

Ausgabe 01/04 vom 31.01.2004

Willkommen zur ersten Ausgabe des Diabetes-Newsletters der DiabSite im Jahr 2004. Ganz besonders herzlich begrüßen wir heute wieder einmal alle neuen Leserinnen und Leser. Das DiabSite-Team wünscht Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Themen

nach oben

Neu auf DiabSite

Information und Erfahrungsaustausch

Diabetes bei Kindern und Jugendlichen stellt eine große Herausforderung für Kinder, Eltern und Mediziner dar. DiabSite-Initiatorin Helga Uphoff berichtet über ihre Kindheit mit Diabetes. Sie zeigt Probleme und Lösungsansätze auf.
Kindheit mit Diabetes

Diabetes-Chronik

Erinnern Sie sich noch? Diabetes 2003: Was war wichtig, schön oder interessant? Die Diabetes-Chronik 2003 bietet einen Rückblick aus Diabetes-Sicht.
Diabetes-Chronik 2003

Neues Rezept

In der kalten und dunklen Jahreszeit ist ein dampfender und herzhafter Eintopf willkommen. Als Rezept des Monats empfehlen wir daher den "Schlesischen Gemüsetopf und Röstbrot mit Leinöl". Leinöl ist gesund, denn es enthält fast ausschließlich ungesättigte Fettsäuren und senkt den Cholesterinspiegel.
(Das vergängliche "Rezept des Monats" wurde durch den Bereich Rezepte mit einem großen Rezeptarchiv ersetzt.)

Gesundheitspolitik

Seit Wochen gibt es fast täglich Neues aus dem Haus von Ulla Schmidt. Bei zahlreichen Presseveranstaltungen des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung war DiabSite vor Ort. Unsere Nachrichten und der Bereich "Gesundheitspolitik" halten Sie ständig auf dem Laufenden.

Auch nach in Kraft treten der Gesundheitsreform herrscht noch immer viel Verwirrung. Wir haben die Akteure im Gesundheitswesen gefragt und bereits einige Antworten erhalten.
Offene Fragen zur Gesundheitsreform

Praktische Beispiele für Typ-2- und Typ-1-Diabetiker erläutern, was die Gesundheitsreform für Menschen mit Diabetes bedeutet. Und unsere Vermutung hat sich bestätigt: Die meisten Diabetiker fallen in die sogenannte Chronikerregelung.
Was bedeutet die Gesundheitsreform für Diabetes-Patienten?

nach oben

In eigener Sache

Information und Erfahrungsaustausch

Allein 2.500 Termine von Informationsveranstaltungen und Treffen von Selbsthilfegruppen im letzten Jahr. Und schon jetzt finden Sie über 1.000 Veranstaltungshinweise für 2004 auf der DiabSite. DiabSite-Besucher wissen, wo man sich trifft!
Termine von Diabetes-Veranstaltungen

Anekdote

Und nun eine kleine Anekdote am Rande: Ein neuer Abonnent dieses Newsletters ist durch eine Kolumne im "Stern" auf die DiabSite aufmerksam geworden. Wir haben nachgeschaut und waren einigermaßen überrascht, den Hinweis unter der Überschrift: "2004: Das Jahr der Erotik" (Link nicht mehr aktiv) zu finden.

Wir freuen und auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!

Ihr DiabSite-Team

nach oben

Diabetes-Nachrichten

Karotten und Schwarzwurzeln in üblichen Verzehrsmengen beeinflussen den Blutzucker nicht. Auch andere Gemüsesorten dürfen ohne Anrechnung gegessen werden. Aber Achtung bei Hülsenfrüchten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2003/031223b.html

Gesunde Ernaehrung bedeutet keinesfalls Verzicht, Zuckerfreiheit oder Fettarmut. Da Fehlernährung jedoch immer mehr Kosten und Krankheiten verursacht, ruft die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik das Jahr 2004 zum "Jahr der gesunden Ernaehrung" aus.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2003/031229.html

"Diabetes ist uncool", so eines der Vortragsthemen der Messe "Diabetes 2004" in der Halle Münsterland. Aber auch Fragen wie: "Ist Diabetes heilbar?" und "Wie wird ein Schwerbehindertenausweis beantragt?" sollen am 28./29. Februar 2004 viele Besucher nach Münster locken.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2003/031230.html

Unser Immunsystem muss zwischen Gut und Böse unterscheiden. Tut es das nicht richtig, können Diabetes und andere Autoimmunerkrankungen entstehen. Dr. Markus Munder von der Universität Heidelberg hat wichtige Erkenntnisse gewonnen, um diese Selbstzerstörung des Körpers in Zukunft aufzuhalten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040108.html

Vor allem chronisch Kranke sollen durch eine bessere Versorgung von der Gesundheitsreform profitieren, so Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Wann jedoch die lang versprochene Senkung der Krankenkassenbeiträge kommt, bleibt ungewiss.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040109.html

Blutzucker- und Harnzuckerteststreifen bleiben zuzahlungsfrei. Der Versuch einiger Kassenärztlicher Vereinigungen, dennoch für Teststreifen eine Zuzahlung zu fordern oder sie sogar als nicht mehr erstattungsfähig zu deklarieren, wird vom Verband der Diagnostica-Industrie scharf kritisiert.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040109b.html

Studie zur Therapie bei Typ 2 Diabetes an der Universität Leipzig läuft. Erste Ergebnisse: "Bewegung und gesunde Ernährung" sind das Wichtigste.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040109c.html

Die Gewinnung eines Bluttropfens aus einer alternativen Körperstelle ist zwar weniger schmerzhaft als das Pieksen in die Fingerbeere. Doch das Ergebnis ist nicht so aktuell wie bei der herkömmlichen Blutzuckermessung. Mit Weiterentwicklungen von kontinuierlich arbeitenden Blutzuckermessgeräten ist zu rechnen.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040113.html

Gemeinsamer Bundesausschuss konstituiert: Ihm gehören jetzt auch Vertreter von Patientenorganisationen an, die jedoch kein Stimmrecht haben.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040113b.html

Neuer Wirkstoff zur Behandlung von Typ 2 Diabetes im Test. Er unterscheidet sich von allen bisherigen Diabetes-Medikamenten dadurch, das es nach bisherigen Untersuchungen nicht mehr zu Unterzuckerungen kommt. Für die Studie werden noch Teilnehmer/innen gesucht.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040113c.html

"Klicken" statt "schrauben": Für Aventis Insulin-Pens hat Ypsomed als erster Hersteller eine Pen-Nadel mit 10 mm Länge im Angebot. Die Nadel passt auch auf andere Insulin-Pens.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040114.html

Vorläufige Einigung zur Chronikerregelung: Gesundheitsministerin und die Selbstverwaltungsorgane im Gesundheitswesen verständigen sich. Die meisten Diabetiker werden mit einer Anerkennung als schwer chronisch krank rechnen können.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040115.html

Insulin in der Therapie von Typ-2-Diabetes ("Alterszucker") bringt Diabetikern neue Freiheiten. Feste Diätpläne erübrigen sich und die Blutzuckerwerte sind leichter im Normbereich zu halten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040115b.html

Verbraucherministerin Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) fordert, dass die Industrie für dicke Kinder zahlen solle. Mit dem Geld sollen Aufklärungskampagnen finanziert werden.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040119.html

Ein gesundes Frühstück schützt vor Übergewicht, Diabetes und anderen Krankheiten. Der Mediziner Mark A. Pereira vom Bostoner Children's Hospital plädiert für ein ballaststoffreiches Frühstück mit Vollkornprodukten.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040120.html

Der Gemeinsame Bundesausschuss definiert Kriterien für die Chronikerregelung. Bundesministerin Schmidt kündigt bereits während der Sitzung ihre Zustimmung an.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040122.html

Vollkornprodukte erhöhen die Empfindlichkeit für Insulin. Dies bestätigen Ergebnisse einer Studie aus den USA mit rund 1.000 Teilnehmern.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040129.html

Das "Bündnis Gesundheit 2000" rechnet durch die Gesundheitsreform mit einer weitere Kommerzialisierung des Gesundheitswesens. Statt der angekündigten Qualitätsoffensive wird ein Qualitätsverlust befürchtet.
www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040130.html

nach oben

Impressum

Unser Newsletter erscheint derzeit in unregelmäßigen Abständen.

Weiterleiten - Sie dürfen diesen Newsletter gerne an Freunde und Bekannte weiterschicken, aber bitte NUR KOMPLETT.

Falls Sie sich nicht angesprochen fühlen und keine weitere Zusendung wünschen, können Sie sich unter http://www.diabsite.de/aktuelles/newsletter/index.html abmelden.

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit dem Betreff "Newsletter abbestellen" an mailto:newsletter@diabsite.de senden.

Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Vorschläge? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail an: webteam@diabsite.de

(C) Copyright DiabSite
Dieser Newsletter wurde herausgegeben vom DiabSite-Team
E-Mail: info@diabsite.de
Internet: http://www.diabsite.de

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 31.01.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Birgit Ruben

Birgit Ruben

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.