Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Fisch-Fondue "Atlantik"

Fisch-Fondue "Atlantik"

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 6 Personen)

Für das Fondue:

  • 1,5 kg Fisch (Lachs, Kabeljaufilet, Rotbarschfilet)
  • 250 g Garnelen
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • Gemüsebrühe (Instant)
  • 500 g Baguette

Für die Dips:

  • 300 g Créme fraîche
  • 300 g saure Sahne
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Honig
  • Dill
  • 2 EL gemischte Kräuter
  • 1/2 ausgepresste Knoblauchzehe
  • Paprikapulver
  • 1 Peperoni

Zubereitung

Fischfilet, Lachs und Garnelen säubern, kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Den Fisch in 2-3 cm große Stücke schneiden und mit den Garnelen auf Tellern anrichten. Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Créme fraîche und saure Sahne mit dem Saft einer Zitrone cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und in drei Portionen teilen.

Eine Portion mit Senf, Honig und feingehacktem Dill abschmecken. Dieser Dip passt besonders gut zu Lachs. Die zweite Portion mit fein gehackten Kräutern und Knoblauch abschmecken. Den dritten Dip mit Paprikapulver und dem klein gehackten Peperoni feurig abschmecken.

Gemüsebrühe nach Packungsaufschrift zubereiten, zum Kochen bringen und in den Fonduetopf umfüllen. Den Topf auf ein Rechaud stellen und Fisch, Garnelen und Paprikastücke darin garen. Dazu schmeckt knuspriges Baguette.

Die Brühe gibt eine hervorragende Grundlage für eine Fischsuppe. Lachs und Fischfilet darin garen und mit Weißwein, Knoblauch, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Pro Person:
854 kcal (3573 kJ); 65,6 g Eiweiß; 41,2 g Fett; 54,7 g Kohlenhydrate; 4,6 BE.

zuletzt bearbeitet: 27.12.2010 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.