Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120305c

Mit rechtzeitiger Vorbeugung Diabetes verhindern

DIABETES MESSE in Münster setzt auf Prävention

Kritik an Leistungskürzungen

Dieser Titel ist nicht schmeichelhaft: "Die Deutschen sind Europameister beim Übergewicht", stellte am Sonntag (4. März) Dr. Reinhold Gellner fest. Und da Übergewicht häufig zum Diabetes Typ 2 führt, gab der Diabetologe bei der Eröffnung des Patiententags auf der DIABETES MESSE 2012 in Münster die klare Marschrichtung vor: Vorbeugung ist angesagt.

Rund 5.000 Diabetiker und Gesundheitsinteressierte waren ins Messe und Congress Centrum Halle Münsterland geströmt. Bereits am Freitag und Samstag diskutierten 1.700 Fachleute auf einem Kongress über aktuelle Fragen zur Prävention und zur Therapie eines Diabetes mellitus. Auch hier war ein Schwerpunkt das zunehmende Problem der Adipositas und deren Eindämmung. Dr. Gellner, der gemeinsam mit Prof. Karin Hengst aus Münster und Prof. Peter Schwarz aus Dresden der Wissenschaftlichen Leitung des Fachkongresses angehört, zeigte sich zuversichtlich: "Wir können mit Prävention einen Diabetes verhindern und mit einer guten Behandlung Folgeerkrankungen eines Diabetes vermeiden".

Nach der Eröffnung des Patiententags durch Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland, stellten Experten in Vorträgen die gängigsten Diäten vor, die anschließend kritisch diskutiert wurden. Auch chirurgische Maßnahmen zur Gewichtsreduzierung wurden erläutert.

Martin Hadder, Vorsitzender des Deutschen Diabetiker Bundes NRW, wies auf einen weiteren Schwerpunkt hin, nämlich die Rolle der Angehörigen bei der Behandlung eines Diabetikers. Auch politische Fragen wurden in einigen Vorträgen erläutert. So kritisierte Hadder die Leistungskürzungen für Diabetiker. "Viele haben es leidvoll erfahren, dass Medikamente nicht mehr verordnet und immer mehr Zuzahlungen verlangt werden", erklärte er.

Ein besonderer Anziehungspunkt war die bisher umfangreichste Präventionsstraße der DIABETES MESSE. An 15, meist dicht umlagerten Stationen ließen Besucher zum Beispiel ihren Body Mass-Index und Cholesterin-Wert ermitteln sowie Blutdruck und Blutzucker messen. Physiotherapeuten testeten Gleichgewichtssinn und Fitness, Kardiologen nahmen ein EKG Screening vor. Augenhintergrund-Screening, Fußdruckmessung inklusive Schuhberatung oder Informationen zum Tabuthema Mundgeruch waren weitere gut angenommene Angebote.

Die nächste DIABETES MESSE mit Fachkongress findet am 8. und 9. März 2013 statt. Der nächste Patiententag ist 2014 vorgesehen.

Weitere Infos unter www.diabetes-messe.com.

zuletzt bearbeitet: 05.03.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.