Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 061113

Deutschland macht den Zuckertest

Aktionswoche zum Weltdiabetestag

Unter dem Motto "Mach' den Zuckertest" veranstaltet der Deutsche Apothekerverband e.V. (DAV) vom 14. bis 21. November 2006 eine Aktionswoche zu Diabetes. Anlass der Präventionswoche ist der Weltdiabetestag am 14. November. "Jeder sollte seine Blutzuckerwerte kennen und regelmäßig messen lassen" sagte der DAV-Vorsitzende Hermann S. Keller. Die Schirmherrschaft hat die Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt übernommen. Weitere Kooperationspartner sind der Deutsche Diabetiker Bund und die Deutsche Diabetes Stiftung.

Während der Aktionswoche messen etwa 10.000 Apotheken gegen eine geringe Schutzgebühr den Blutzucker, den Blutdruck und den Body-Mass-Index (BMI). Apothekenkunden mit erhöhten Blutzuckerwerten werden an den Arzt verwiesen. In den vergangenen Jahren wurden bei ähnlichen Aktionswochen des DAV bei jedem achten der getesteten Kunden erstmals erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt. Um auch nichtdeutschsprachige Einwohner zu erreichen, liegen dem Aktionspaket auch Kundenhandzettel in Türkisch, Russisch und Englisch bei.

Bei etwa einem Viertel der Bundesbürger ist das Diabetes-Risiko erhöht, etwa durch Übergewicht oder Bluthochdruck. Die Dunkelziffer ist hoch: In Deutschland leben drei Millionen unentdeckte Diabetiker. Je früher eine Behandlung beginnt, desto wirksamer ist sie und desto besser können Folgeerkrankungen verhindert werden. Die Apotheken informieren mit Flyern, bieten Ernährungsberatung und Gesundheits-Checks und helfen Jedem, das individuelle Diabetes-Risiko zu senken. Keller: "Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Bevölkerung über einen gesünderen Lebensstil zu informieren - unabhängig davon, ob jemand erkrankt oder gesund ist."

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 13.11.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.