Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060617

"Diabetes und Sport gehören für mich zusammen"

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Bundesligatorwart Dimo Wache weiß, was bei Diabetes zählt

Fußballprofi Dimmo Wache im Gespräch mit DiabSite Mit vier Jahren begann seine Fußballkarriere, mit 33 erfuhr der Torwart vom Erstligisten 1. FSV Mainz 05 von seiner Diabeteserkrankung. Heute gehören Diabetes und Sport für Dimo Wache zusammen. Der sympathische Fußballprofi hofft, Menschen mit und ohne Diabetes für Sport begeistern zu können und weiß, dass er für so manchen kleinen Fußballer mit Diabetes ein großes Vorbild ist.

Nach dieser Funktion befragt, versucht Wache bescheiden die Gedankengänge der jungen Kicker mit Diabetes nachzuvollziehen. Dabei hilft ihm auch die viele Fanpost. "Wenn der Wache mit seinem Diabetes in der Bundesliga im Tor rumhüpfen kann, dann kann auch ich viel Sport machen und vielleicht groß heraus kommen, denkt sich wohl manch Nachwuchssportler", so Wache gegenüber der DiabSite und liegt damit richtig. Bewegung und Sport sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein aktives Leben. Ob die Fans des Torhüters später auch einmal in der Bundesliga spielen oder im Beruf Karriere machen werden, steht auf einem anderen Blatt.

Dimo Wache, Torwart beim 1. FSV Mainz 05 Während der Saison mit Mainz 05 gibt es für den Typ 1 Diabetiker Dimo Wache keine Probleme mit der Stoffwechselerkrankung. Natürlich muss er vor jedem Training und Spiel seinen Blutzucker messen. "Wenn wir zwei- bis dreimal am Tag trainieren, dann komme ich manchmal auf rund 15 Messungen, aber die Blutzuckerkontrolle ist für jeden Diabetiker das A und O", erklärt Wache. Die optimale Anpassung der Insulindosis hat er gelernt. Wenn der Blutzucker vor dem Training zu niedrig ist, nimmt der Torwart ein paar Sport-BE, damit er die Zuckerlösung, die immer griffbereit im Tor liegt, nicht braucht. Für den Notfall hat der Mannschaftsarzt noch eine Glukosespritze dabei.

Doch während eines Bundesligaspiels ist die Gefahr von Unterzuckerungen gering, da der Blutzucker durch den hohen Adrenalinspiegel ansteigt. Im Training ist die Gefahr größer, aber Wache spürt Unterzuckerungen rechtzeitig und schafft mit Traubenzucker den Ausgleich.

Für Dimo Wache gehören Diabetes und Sport zusammen. Der Torwart vom 1. FSV Mainz 05 unterstützte in diesem Jahr die Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" von Sanofi-Aventis. Das kann der Bundesligafußballer, der auch in Sachen Diabetes ein Profi ist, sehr überzeugend. Dimo Wache hat seinen Diabetes im Griff, weil er weiß was bei Diabetes zählt.

Bildunterschrift: Dimo Wache im Gespräch mit DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff.
Bildquelle: Diabetes-Portal DiabSite

Autor: hu ; zuletzt bearbeitet: 17.06.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.