Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050929

32. real,- Berlin Marathon: Läufer mit Diabetes starten durch

Pressemitteilung: Abbott Diabetes Care

Fünf Diabetes-Stationen gewährleisten optimale Betreuung der Sportler

Noch ein paar Dehnübungen, dann fällt der Startschuss zum 32. real,- Berlin Marathon. Unter den 40.000 Läufern aus 103 Nationen befindet sich auch Heinz Stiewe mit der Startnummer 12301. Schon zum zweiten Mal nimmt der 64-Jährige an einem Marathon teil, dennoch ist seine Teilnahme etwas Besonderes: Heinz Stiewe ist einer von rund 50 Läuferinnen und Läufern mit Diabetes.

Damit er und seine Mitstreiter die gut 42 km lange Strecke problemlos bewältigen, haben sich die meisten Athleten mit Unterstützung der IDAA (International Diabetic Athletes Association) intensiv auf dieses Sportereignis vorbereitet. Ulrike Thurm, Vorsitzende der IDAA in Deutschland sagt worauf es auf der Strecke ankommt: "Neben einer guten Kondition sind regelmäßige Blutzuckerkontrollen das A und O, da sich der Kohlenhydrat- und Insulinbedarf beim Sport schnell ändern kann." Deshalb hat Abbott Diabetes Care entlang der Strecke insgesamt fünf Diabetes-Stationen u.a. mit Blutzuckermessgeräten und Beratungskräften ausgestattet.

Mit dem FreeStyle Mini™, dem kleinsten Blutzuckermessgerät der Welt, können die Läufer innerhalb kürzester Zeit ihre Blutzuckerwerte messen und umgehend auf zu hohe oder zu niedrige Werte reagieren. Die Teilnehmer beweisen: Selbst bei Extremsport ist Diabetes kein Hindernis.

Natürlich muss es nicht gleich ein Marathon sein. Ob Rad fahren, Gymnastik, Schwimmen oder Tanzen - körperliche Aktivitäten verbessern den Blutzuckerstoffwechsel, steigern die Lebensfreude und beugen vor allem Folgeerkrankungen des Diabetes vor. Der Läufer Heinz Stiewe, der nach fünf Stunden mit Ulrike Thurm gut gelaunt die Ziellinie passiert, weiß das schon seit Jahren: "Aktive Menschen mit Diabetes leben einfach besser, egal in welchem Alter."

zuletzt bearbeitet: 29.09.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.