Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040324

Walnüsse für gesunde Gefäße

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Neue Studie belegt positive Effekte auf Cholesterinspiegel und Gefäßschutz

Walnüsse schmecken nicht nur gut, sie können bei ausreichendem Verzehr die Endothelfunktion (Dehnbarkeit der Arterien) verbessern und sogar wiederherstellen. Außerdem führen sie zu einem verminderten Auftreten schädlicher Zelladhäsionsmoleküle, die an der Entstehung von Artherosklerose, sprich Verhärtung der Gefäßwand, beteiligt sind. Mit diesem doppelt positiven Einfluss auf den Kreislauf können Walnüsse Herzerkrankungen vorbeugen.

Die in der heutigen Ausgabe von Circulation, dem Journal der American Heart Association, veröffentlichten Studienergebnisse, bestätigen die These, dass Walnüsse zu einer gesunden Ernährung gehören sollten. Dr. Emilio Ros von der Hospital Clínic in Barcelona und Forschungsleiter der Studie hebt besonders hervor, dass nicht nur ein einzelner Stoff sondern die Walnuss als gesamtes Nahrungsmittel die Gesundheit der Gefäße fördere. Im Vergleich zu einer mediterranen Ernährungsweise ohne Walnüsse steigerte sich durch deren Verzehr die endothelabhängige Vasodilatation um 64 Prozent während sich die Menge an vaskulärem Zelladhäsionsmolekül-1 um 20 Prozent verringerte

Dr. Ros führt die verbesserte Gefäßelastizität auf das einzigartige Nährstoffprofil der Walnuss zurück: "Walnüsse unterscheiden sich von allen anderen Nüssen durch ihren hohen Anteil an alpha-Linolensäure (ALA), eine pflanzliche Omega-3-Fettsäure, die vermutlich noch weitere antiatherogene Eigenschaften aufweist."

Er unterstrich zudem den hohen Gehalt der Walnüsse an der Aminosäure L-Arginin und an der Gamma-Tocopherol-Form des Vitamin E, die gefährlichen Gefäßblockaden wirksam vorbeugen. "Jeder, der Risikofaktoren für Herzerkrankungen aufweist - ob es sich nun um Rauchen, hohen Cholesterinwert, Diabetes, Bluthochdruck oder Übergewicht handelt - ist damit konfrontiert, dass sich seine Arterien bei Bedarf nicht richtig ausdehnen können", so Roß weiter.

An der Studie, die in der Lipidklinik der Hospital Clínic der Universität Barcelona durchgeführt wurde, nahmen 21 Männer und Frauen im Alter von 25 bis 75 Jahren mit hohen Cholesterinwerten nahmen entweder eine cholesterinsenkende Mittelmeer-Diät oder eine Ernährung mit ähnlichem Kalorien- und Fettgehalt zu sich, bei der jedoch die etwa 32 Prozent der Energie aus einfach-ungesättigten Fettsäuren durch etwa 40-65 Gramm Walnüsse täglich (8-13 Stück) ersetzt wurden. Nach vier Wochen wechselten die Patienten auf die jeweils andere Ernährungsform.

"Die ermutigenden Ergebnisse dieser Studie verhelfen Ärzten und Patienten zu einem einfachen, aber wirkungsvollen Ernährungsinstrument im Kampf gegen Herzkrankheiten", betont Dr. Roß abschließend. Dieses Resümee des Studienleiters lässt hoffen, denn bisher sterben über 75 Prozent aller Diabetiker an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Allgemeine, deutschsprachige Informationen zu Walnüssen finden Sie im Internet unter: www.walnuss.de.

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 24.03.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.