Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Presse > Pressemitteilungen > PM-090504

Schweinegrippe - Eine besondere Gefahr für Menschen mit Diabetes?

Prof. Dr. Drs. h.c. Jörg Hinrich Hacker

Informationen zur Neuen Grippe aus Mexiko und vorbeugende Hygienemaßnahmen

Berlin, 04. Mai 2009. Längst hat die Schweinegrippe, die seit dem gemeinsamen Beschluss von WHO und EU "Neue Grippe" heißt, Deutschland erreicht. Gestern wurden vom Nationalen Referenzzentrum für Influenza am Robert-Koch-Institut zwei neue Erkrankungsfälle in Brandenburg bestätigt. Damit sind hierzulande 8 Menschen mit dem A/H1N1-Virus infiziert. Experten rechnen mit einer Pandemie und raten vor allem bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes zu verstärkten Hygienemaßnahmen.

Bei den beiden in Frankfurt/Oder neu bestätigten Fällen, handelt es sich um ein Ehepaar, das im selben Flugzeug aus Mexiko saß wie eine in Hamburg an der Schweinegrippe Erkrankte. Weltweit und auch in Europa, wo bis heute 79 bestätige Fälle gemeldet wurden, breitet sich die neue Grippe rasant aus. Zwar sind, so Prof. Jörg Hacker, Präsident des Robert-Koch-Instituts, die Krankheitsverläufe noch als milde zu bezeichnen, doch Grippeviren können ihr Erbgut ständig verändern.

Angesichts der beiden neuen Fälle in Deutschland betont der RKI-Präsident im Interview mit DiabSite Diabetes-Radio: "Man darf hier nicht Entwarnung geben" und "muss wissen, dass das Virus sich auch weiter und schneller ausbreiten könnte." Der Nationale Pandemieplan sei aktualisiert und den Gesundheitsämtern, Krankenhäusern und Ärzten in Deutschland zur Verfügung gestellt worden.

Empfohlene Hygienemaßnahmen sollten aber beachtet werden. Dies gelte, betont Prof. Hacker im Diabetes-Radio, besonders für chronisch Kranke wie Diabetiker, die empfänglicher für die Schweinegrippe seien.

Gründliches Händewaschen und auszuweichen, wenn andere husten oder niesen, seien die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen gegen die Schweinegrippe. Aber auch, wenn Menschenansammlungen grundsätzlich vermieden werden sollten, spräche bis heute nichts dagegen, wenn Gesunde an Treffen von Diabetiker-Selbsthilfegruppen teilnähmen. Zuhause bleiben sollten nur Menschen mit Grippe-Symptome wie plötzlichem Fieber über 38 Grad, Gliederschmerzen und trockenem Husten, so Professor Hacker im Interview mit Diabetes-Radio, dem Podcast des unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite.

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 04.05.2009 nach oben

Über das Diabetes-Portal DiabSite

Das unabhängige Portal DiabSite www.diabsite.de mit den angeschlossenen Diensten Diabetes-Newsletter, Diabetes-Weblog (www.diabsite.de/diabetes-weblog) und Diabetes-Radio (www.diabetes-radio.de) informiert Diabetiker, Angehörige, Diabetes-Experten und Interessierte seit 2000 rund um den Diabetes mellitus. Die Betreiberin Helga Uphoff publiziert auf der Seite www.diabsite.de regelmäßig das Neueste aus Forschung, Gesundheitspolitik und Industrie, Veranstaltungshinweise, nützliche Adressen, aktuelle Lese- und Internettipps sowie Rezepte und BE-Tabellen.

Die Redakteurin Helga Uphoff studierte nach dem Abitur Lehramt Deutsch und Politik mit Schwerpunkt Didaktik. Seit 1979 ist sie als PTA in einer Apotheke tätig. Ihre eigenen Erfahrungen mit dem Diabetes seit 1969 und ihre beruflichen Kompetenzen lässt Helga Uphoff in das Diabetes-Portal DiabSite einfließen.

Das Portal verzeichnet täglich über 5.000 Besucher (Visits), was für den Erfolg der Internetseite spricht.

Ausführliche Hintergrundinformationen zum Diabetes-Portal DiabSite und zu Helga Uphoff unter:
http://www.diabsite.de/diabsite/profil/entstehung.html
http://www.diabsite.de/diabsite/profil/initiatorin.html

Informationen und Ansprechpartner

Bei Fragen oder Interviewwünschen zum Diabetes-Portal DiabSite wenden Sie sich bitte an:

Helga Uphoff
Redaktion Diabetes-Portal DiabSite
Kalckreuthstraße 6
10777 Berlin
Tel.: 030 - 214 789 14
E-Mail: h.uphoff@diabsite.de.

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.