Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Presse > Pressemitteilungen > PM-020701

Wegweiser im Gesundheitsdschungel

DiabSite informiert über Disease-Management-Programme

Berlin - Am 1. Juli starten in Deutschland die so genannten Disease-Management-Programme (DMP). Eine Zäsur für das Gesundheitssystem: Zum ersten Mal werden Maßnahmen auf den Weg gebracht, die konkret die Versorgung chronisch Kranker verbessern sollen. Nutznießer der Chroniker-Programme sollen zunächst Diabetiker und Brustkrebspatienten sein, später auch Asthmatiker und Herzkranke.

Die DMP sind umstritten: Während Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) die Programme als "Meilenstein" lobt, sprechen Ärzte und Pharmaindustrie von einem "Schnellschuss", der noch einiger Überarbeitung bedarf.

Für die Patienten eine schwierige Situation: Kurz vor dem Start der Chroniker-Programme sind deren Inhalte noch umstritten. Nicht auszuschließen gar, dass die Neuregelung gänzlich kippt, denn immer mehr Ärzte drohen aus Unzufriedenheit mit dem Boykott der DMP.

Viele Patienten sind verunsichert: Sollen sie sich für die Disease-Management-Programme einschreiben oder lieber abwarten? Bieten ihnen die DMP Vorteile oder wird sich ihre Situation eher verschlechtern? Der gesundheitspolitische Streit um die Chroniker-Programme rückt deren Anliegen immer weiter in den Hintergrund.

Deshalb startet DiabSite (http://www.DiabSite.de), das unabhängige Internet-Portal zum Thema Diabetes, jetzt eine Informationsoffensive. Pünktlich zum 1. Juli geht die neue Rubrik "Gesundheitspolitik" online. Hier finden Besucher die Fakten, die sie wirklich interessieren: Hintergründe zu politischen Entscheidungen im Gesundheitswesen, Reformen und Reformansätze in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ein eigener Bereich erklärt, was es mit den DMP auf sich hat und welchen Standpunkt die einzelnen Entscheidungsträger in der aktuellen Debatte beziehen.

nach oben

Über das Diabetes-Portal DiabSite

Eine reichhaltige Informationsquelle nicht nur für Menschen mit Diabetes und ihre Angehörigen, sondern auch für Journalisten, die sich in das Thema einarbeiten wollen.

Das Diabetes-Portal DiabSite ist ein Non-Profit-Projekt. Neben aktuellen Meldungen aus Medizin und Forschung, Experten-Interviews und einem Veranstaltungskalender bietet DiabSite insbesondere praktische Unterstützung im Alltag.

So kann der Besucher anhand der Postleitzahl die nächstgelegene Schwerpunktpraxis finden oder sich mit Hilfe der heute schon über 2.500 Produkte umfassenden BE-Tabelle auf den nächsten Besuch bei McDonald's oder im Eiscafé vorbereiten. Findet der Besucher einmal keine Antwort auf seine Fragen auf DiabSite, wendet er sich in der "Aktionswoche Fragen" einfach per E-Mail an das Webteam. In der Regel erhält er kurzfristig kompetente Antwort. Dafür greift DiabSite auf ein Netzwerk von Experten zurück. Ein Kommunikationsforum und die Veröffentlichung von Geschichten, die das "Leben mit dem Diabetes" schreibt, unterhalten und fördern den Erfahrungsaustausch der Diabetiker untereinander.

DiabSite finden Sie im Internet unter: www.diabsite.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Helga Uphoff (Red. Diabetes-Portal DiabSite)
Kalckreuthstraße 6
10777 Berlin
Tel.: 030 - 214 789 14
E-Mail: h.uphoff@diabsite.de

Autor: tj & hu; zuletzt bearbeitet: 01.07.2002 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.