Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Schwerpunktthemen > Diabetes-Prävention

Diabetes-Prävention

Wer die Diabetes-Epidemie eindämmen will, muss sich mit Prävention beschäftigen. Ein wichtiges Thema, weil Typ-2-Diabetes nicht "das bisschen Zucker", sondern eine ernst zu nehmende Krankheit ist. Bereits unerkannt kann sie zu Komplikationen führen, die persönliches Leid und allein im deutschen Gesundheitssystem Kosten in Milliardenhöhe verursachen. Risiko-Erkennung, Motivation zur Diabetes-Prävention durch einen gesunden Lebensstil und die Vermeidung von Spätkomplikationen sollen stehen hier im Mittelpunkt stehen.

Risiko-Erkennung

Haben Sie vielleicht Diabetes und wissen es noch nicht? Oft wird der Typ-2-Diabetes ("Alterszucker") viel zu spät erkannt. Dabei werden schon in einer sehr frühen Phase - beim sogenannten Prädiabetes - die kleinen und großen Blutgefäße massiv geschädigt. Doch wer sein Diabetes-Risiko kennt, kann rechtzeitig vorbeugen. Nutzen Sie die Chance und testen Sie jetzt Ihr persönliches Diabetes-Risiko! FINDRISK-Fragebogen

IDF zum Weltdiabetestag 2009 bis 2013

Für die Jahre 2009 bis 2013 hat die Internationalen Diabetes-Föderation (IDF) die Losung ausgegeben: "Diabetes-Aufklärung, -Schulung und -Prävention". Unter diesem Motto stehen die fünf Weltdiabetestage. In einer Broschüre zum Thema informiert die IDF über die besondere Bedeutung der Diabetes-Prävention. Wie Nicht-Diabetiker durch vorbeugende Maßnahmen eine Diabeteserkrankung oft verhindern oder hinauszögern und Diabetiker Spätkomplikationen vermeiden können, erfahren Sie in unserem Bereich "Weltdiabetestag". Link öffnet in neuem Fenster. IDF-Broschüre

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 19.07.2013 nach oben

Eine Erweiterung dieses Bereichs mit Informationen auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ist geplant.

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.