Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Makkaroni mit Spinat, Fleischbällchen und Mozzarella

Makkaroni mit Spinat, Fleischbällchen und Mozzarella

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 4 Personen)

  • 300 g Spinat
  • 250 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Makkaroni
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Bratwurstmasse
  • 1 Packung Mozzarella (z.B. Zottarella Rolle Classic 250 g)
  • 40 g Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

Spinat putzen, die harten Stiele entfernen, gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Tomaten erhitzen, kurz in kochendes Wasser halten, häuten, vierteln und die Kerne und Stielansätze entfernen. Die Viertel in größere Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nicht ganz weich kochen, dann gut abtropfen lassen.

Das Olivenöl in einer Kasserolle erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin hell anschwitzen. Den abgetropften Spinat zugeben und kurz mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Tomatenwürfel zugeben, etwas angehen lassen. Rohe Bratwürste ausdrücken und aus dieser Masse 20 kleine Klößchen formen und in kochendem Salzwasser 5 Minuten ziehen lassen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen.

Zottarella in Scheiben schneiden und mit den Nudeln und den Klößchen unter die Spinatmasse geben. Eine feuerfeste Form mit etwas Butter ausstreichen, die Masse hineingeben und mit Butterflocken belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C auf der mittleren Einschubleiste 20 Minuten garen. Mit der Petersilie bestreuen.

Pro Person:
787 kcal (3293 kJ); 31,6 g Eiweiß; 46,6 g Fett; 59,8 g Kohlenhydrate; 5,0 BE.

zuletzt bearbeitet: 10.12.2007 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR, Zott.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.