Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Küchentipps > Warenkunde Rehfleisch

Warenkunde Rehfleisch

Rehfleisch ist äußerst schmackhaft. Deshalb gehört es zu den beliebtesten aber auch teuersten Festtagsessen. Zum Braten verwendet man das Fleisch von Rücken und Keule; Hals- und Brustfleisch verarbeitet man zu Ragout. Das Fleisch ist zart, wohlschmeckend und sehr fettarm. Da es gebraten oft etwas zu trocken schmeckt, sollte es darum vorher mit Speck gespickt oder umwickelt werden.

Rehrücken beizt man außerdem vor der Zubereitung. Dazu vermischt man in einem Gefäß Wein oder Buttermilch mit Gewürzen, legt den gehäuteten Rehrücken hinein und lässt ihn 24 Stunden an einem kühlen Ort stehen. Zu Reh passen Rotkraut, Pfifferlinge, Apfel- oder Kirschkompott sowie Preisel- oder Johannisbeeren.

100 g Rehrücken enthalten:

122 kcal (510 kJ), 22,4 g Eiweiß, 3,6 g Fett, 3,0 mg Eisen.

zuletzt bearbeitet: 07.10.2007 nach oben

Quelle: Wirths PR

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.