Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2016 > 160507

100 Tage "AOK Aktiv & Vital Diabetesmanagement" in Hessen

Erfolgreicher Auftakt und zufriedene Teilnehmer

Auslesen der Diabetesdaten in der Praxis
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
In Hessen hat das moderne Diabetesmanagement seit 100 Tagen ein neues Gesicht: Menschen mit insulinpflichtigem Diabetes und interessierte Ärzte können sich im Rahmen des Integrierten Versorgungsvertrags (IV-Vertrag) der AOK Hessen seit etwa drei Monaten in das freiwillige und kostenlose Programm "AOK Aktiv & Vital Diabetesmanagement" einschreiben, das einen personalisierten Umgang mit Diabetes ermöglicht. Teilnehmer loben daran besonders den besseren und effektiveren Arzt-Patienten-Kontakt durch strukturierte Abläufe innerhalb der Therapie. Unterstützt wird die hessische Krankenkasse bei diesem innovativen Projekt von Roche Diabetes Care Deutschland, das hierfür sowohl Accu-Chek® Messgeräte als auch die Struktur des Personalisierten Diabetes Managements (PDM) zur Verfügung stellt. Eine Teilnahme für Praxen ist nach wie vor möglich: Im Internet können sich Interessierte umfassend informieren.

Neue Strukturen für verbesserte Prozesse und Therapie

Kernstück des IV-Vertrags ist das von Roche entwickelte Konzept des Personalisierten Diabetes Managements (PDM), das neben gut geschulten Patienten auch die digitale Dokumentation und Auswertung von Blutzuckerwerten vorsieht: Der mehrstufige Regelkreis umfasst systematische Schulungen, in denen die Patienten neben der regelmäßigen Blutzuckermessung auch den korrekten Umgang mit den Blutzuckermessgeräten - in diesem Fall mit den bereitgestellten Accu-Chek® Systemen (Accu-Chek Aviva, Accu-Chek Mobile und Accu-Chek Aviva Nano) - erlernen. Dies schließt ebenfalls die elektronische, lückenlose Dokumentation der Werte mit ein, die anschließend für die Analyse und das Arzt-Patienten-Gespräch verwendet werden: Unvollständige oder unleserliche Tagebücher gehören somit der Vergangenheit an. Der behandelnde Arzt erhält durch die automatisch generierten Grafiken zudem ein umfassendes Bild vom Blutzuckerstoffwechsel seiner Patienten. Auf dieser Basis können individuelle Therapieanpassungen schnell und einfach mit dem Patienten abgesprochen werden - eine enorme Erleichterung für den Praxisalltag.

Zusätzlich zur technischen Komponente unterstützt Roche die teilnehmenden Ärzte auch in der individuellen Kommunikation mit den Patienten: Für die Patienten gibt es ein exklusives und umfangreiches Accu-Chek® Patienten-Service-Paket mit vielen Informationen und nützlichen Tipps. Das Accu-Chek Kunden Service Center bietet Teilnehmern zudem erweiterte Servicezeiten und ausgewählte Informationen in mehreren Sprachen an: Es stehen Materialien in Englisch, Französisch, Türkisch und Italienisch zur Verfügung. Durch diese zusätzliche Unterstützung werden Ärzte nachhaltig entlastet und stehen einem aufgeklärten Patienten gegenüber - es können somit Gespräche auf Augenhöhe erfolgen.

Gesteigerte Behandlungsqualität

Neben der verbesserten Arzt-Patienten-Kommunikation ist auch die gesonderte Vergütung des digitalen Blutzuckermonitorings ein positiver Effekt des Programms: "Sowohl ich als Behandler als auch meine Patienten profitieren von der optimierten Zusammenarbeit", so Dr. med. Christian Klepzig aus Offenbach, Teilnehmer der ersten Stunde. Eine Vergütung von bis zu 15 Euro pro insulinpflichtigem Patient/Quartal sieht der IV-Vetrag für ein 'erweitertes Blutzuckermonitoring' vor. "Zum Auslesen der Daten verwende ich in meiner Praxis die Accu-Chek Smart Pix Software, die mir alle Daten zuverlässig auf meinen PC überträgt und für die Therapieentscheidung aussagekräftige Grafiken generiert", ergänzt Klepzig. Auch sei für viele seiner Patienten die bildliche Darstellung ihrer Werte besser verständlich, was die gemeinsamen Besprechungen sowohl deutlich vereinfache als auch verkürze.

Weitere Informationen zu "AOK Aktiv & Vital Diabetesmanagement" finden interessierte Praxen unter: www.accu-chek.de/aok oder unter der Service-Hotline 0800 - 72 44 364 (Mo-Fr, 08:00-18:00 Uhr).

Über Roche Diabetes Care Deutschland GmbH

Rund 500 Mitarbeitende arbeiten in der Roche Diabetes Care Deutschland GmbH (RDCD), die als Tochtergesellschaft unter dem Dach der Roche Deutschland Holding GmbH geführt wird und am Standort Mannheim angesiedelt ist. Die eigenständige Vertriebsgesellschaft ist verantwortlich für Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung von Diabetes Care Produkten und Lösungen der Marke Accu-Chek® im deutschen Markt. Darüber hinaus berät und betreut der Customer Service von Deutschland aus Kunden in verschiedenen Ländern Europas.

Die Versorgung der Menschen mit Diabetes zu optimieren - dafür setzt sich Roche Diabetes Care mit seiner Marke Accu-Chek seit mehr als 40 Jahren ein. Zudem unterstützt das Unternehmen Ärzte und Krankenkassen darin, ihre Patienten optimal zu betreuen. Das Portfolio umfasst Blutzuckermessgeräte, Insulinpumpensysteme, Stechhilfen sowie Datenmanagementsysteme.

Bildunterschrift: Auslesen der Diabetesdaten in der Praxis
Bildquelle: Roche Diabetes Care Deutschland GmbH

zuletzt bearbeitet: 07.05.2016 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.