Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2015 > 150410b

Herz-Kreislauf-Reha nützt auch Herzpatienten mit Diabetes

Studie belegt gesundheitlichen Nutzen der Reha unter bestimmten Voraussetzungen

Patienten, die an einer Herzerkrankung leiden, bekommen häufig ein Reha-Programm mit Bewegung und Kardio-Fitness verschrieben. Ob eine solche Maßnahme gleichermaßen auch Herzpatienten nützt, die zusätzlich Diabetes haben, war bislang nicht bekannt. Eine großangelegte kanadische Studie konnte nun den gesundheitsfördernden Nutzen einer Reha-Maßnahme auch für Herzpatienten mit Diabetes belegen. Allerdings müssen sie das Programm wirklich bis zum Ende absolvieren.

Erst vor kurzem hatte die Look AHEAD-Studie unter Ärzten und Wissenschaftlern für enttäuschende Schlagzeilen gesorgt. Die erhoffte vorbeugende Wirkung einer Lebensstiländerung auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit von Typ-2-Diabetespatienten war unter den Studienteilnehmern auch nach über zehn Jahren ausgeblieben. Die Ergebnisse einer großen kanadischen Studie lassen nun wieder hoffen.

Im Zeitraum zwischen 1996 und 2010 nahmen die Wissenschaftler 13.158  Patienten in eine der bislang größten Bevölkerungsstudien mit Herzpatienten auf. Sämtliche Teilnehmer hatten wegen einer Herzerkrankung eine Überweisung zu einer Reha-Maßnahme erhalten. Die Wissenschaftler teilten die Teilnehmer in zwei Gruppen auf - Herzpatienten mit und solche ohne Diabetes. In dem zwölfwöchigen Programm erhielten die Teilnehmer zweimal pro Woche Übungen unter Anleitung, darüber hinaus wurden sie angehalten, weitere zwei- bis dreimal pro Woche selbständig Übungen durchzuführen.

In der Gruppe der Herzpatienten mit zusätzlichem Diabetes beendeten deutlich weniger Teilnehmer das zwölfwöchige Reha-Programm erfolgreich als in der Gruppe der Patienten ohne Diabetes. Diejenigen aus der Diabetiker-Gruppe aber, die es erfolgreich durchlaufen hatten, senkten ihr Sterberisiko in etwa gleich hohem Umfang wie die Herzpatienten ohne Diabetes. Auch ging die Häufigkeit der Krankenhauseinweisungen in beiden Gruppen deutlich zurück.

Dagegen ließ sich für die Studienteilnehmer mit Diabetes, die das Programm vorzeitig abgebrochen hatten, kein lebensverlängernder Nutzen nachweisen. So starben im Untersuchungszeitraum 17,7 Prozent der Abbrecher mit Diabetes, während unter den Patienten mit Diabetes, die das Programm erfolgreich absolviert hatten, nur 11,1 Prozent verstarben. Den gleichen Effekt fanden die Wissenschaftler bei Herzpatienten ohne Diabetes: Hier verstarben 11,3 Prozent der Abbrecher und nur 7,0 Prozent der erfolgreichen Absolventen.

Die Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass es vor allem wichtig ist, Herz-Kreislauf-Reha-Programme auch bis zum Ende durchzuführen. Insbesondere gilt dies für Herzpatienten mit Diabetes. Die Wissenschaftler fordern, das Augenmerk verstärkt darauf zu verlegen, Patienten zum Durchhalten solcher Programme zu motivieren.

Quelle: Armstrong, MJ. : Cardiac rehabilitation completion is associated with reduced mortality in patients with diabetes and coronary artery disease. In: Diabetologia 2015, 58(4):691-8. doi: 10.1007/s00125-015-3491-1

zuletzt bearbeitet: 10.04.2015 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.