Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2015 > 150317

"Süß und billig": Der Süßigkeitenkonsum nimmt pro Kopf zu

Ungesunde Ernährung fördert Übergewicht und Typ-2-Diabetes

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Süßwaren lag 2013 bei 32,4 Kilogramm im Jahr. Tendenz steigend. Grund dafür ist unter anderem, dass Süßigkeiten in der Bundesrepublik so günstig zu haben sind. Mit schweren Folgen für die Gesundheit: Jeder zweite Erwachsene hat Übergewicht und ist somit auch gefährdet, Typ-2-Diabetes zu entwickeln. Experten raten deshalb zu einem moderaten Genuss von Schokolade, Gummibärchen & Co. - und das vor allem auch an Festtagen wie Ostern, wo eigentlich am liebsten gesündigt wird. Menschen mit Diabetes sollten beim Naschen insbesondere auf die Kohlenhydrate und Broteinheiten achten. Tipps zur richtigen Ernährung an Ostern gibt die Ernährungsexpertin Dr. Astrid Tombek im Chat der diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe am 19. März 2015. Fragen können ab sofort eingesendet werden.

Das bunte Spektrum an Süßigkeiten ist nicht nur vielfältig, sondern in Deutschland auch besonders günstig zu haben. Gerade deshalb verführen Leckereien besonders an Ostern dazu, eine ausgewogene und gesunde Ernährung für ein paar Tage mal außer Acht zu lassen.

"Menschen mit Diabetes sollten unbedingt die in Ostereiern, Schokohasen und Co. enthaltenen BE und Kohlenhydrate im Blick behalten", sagt Dr. Tombek. Gerade für Typ 1er ist das wichtig, damit sie wissen, wie viel Insulin sie spritzen müssen. So haben zum Beispiel Fondant-Eier kaum Fett, bestehen jedoch zu 86 Prozent aus Kohlenhydraten. Und 100 Gramm Alpenmilch-Osterhasenschokolade schlägt mit fünf BE zu buche. Weitere BEs von Oster-Süßigkeiten hat diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe in einer Checkliste für Menschen mit Diabetes zusammengefasst und zum Download auf der Homepage bereitgestellt.

"Für Typ 2er ist hingegen eine gesunde Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Behandlung", erklärt die Ernährungsexpertin und betont: "So können neben Gewicht auch die Blutzuckerwerte verbessert werden." Dem Körper und der Gesundheit zu liebe sollte daher auch an Ostern nicht übermäßig genascht werden.

"Ideal ist natürlich, wenn auf das Naschen ein schöner Osterspaziergang folgt", sagt Dr. Tombek. Dann fällt das ein oder andere Schoko-Ei auch nicht so sehr ins Gewicht.

Weitere Informationen unter:

zuletzt bearbeitet: 17.03.2015 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.