Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2015 > 150126

Neue Social-Media-Kampagne für Menschen mit Diabetes

Wir sind Blutsbrüder!

Im Rahmen der gestrigen Patientenveranstaltung "T1Day" für Menschen mit Diabetes wurde von der AG Diabetologische Technologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) die bundesweite Social Media Kampagne "Wir sind Blutsbrüder" ins Leben gerufen. Die Kampagne will Menschen, die täglich Blutzucker messen und Insulin spritzen müssen, zu mehr Aufmerksamkeit und Akzeptanz verhelfen. Alle, die keinen Diabetes haben können sich solidarisch erklären, indem sie Blutsbruder oder Blutsschwester eines Diabetikers werden!

Eine Blutsbrüderschaft besiegelt eine Freundschaft. "Wir kennen dieses Ritual aus Filmen oder Büchern, z. B. die Blutsbrüderschaft zwischen einem Indianer (Winnetou) und einem Weißen (Old Shatterhand). Die Blutsbrüder-Kampagne soll deshalb allen Menschen ohne Diabetes veranschaulichen, was es bedeutet, mit Diabetes zu leben, indem auch sie sich einmal in den Finger stechen und damit Blutsbruder oder Blutsschwester werden.", erklärt Prof. Dr. Lutz Heinemann, Leiter der AG Diabetologische Technologie der DDG die Kampagne.

Über 2.000.000 Menschen mit Diabetes in Deutschland werden mit einer intensivierten Insulintherapie behandelt, darunter 30.000 Kinder. Sie müssen täglich bis zu 8-mal ihren Blutzuckermessen, um ihre Insulindosis zu bestimmen. Dafür müssen sie sich in die Fingerbeere stechen und den Blutstropfen auf einen Teststreifen geben und diesen in das Blutzuckermessgerät zum Auslesen des Blutzuckerwertes eingeben. Wer bereits in der Kindheit an Diabetes Typ 1 erkrankt, sticht sich im Laufe seines Lebens über 200.000-mal in die Finger!

Auch Shirin Valentine, Moderatorin, Musikproduzentin und als Typ 1serin das Gesicht der Kampagne, weiß aus eigener Erfahrung, dass Menschen mit Diabetes Tag für Tag ihren Blutzucker im Auge behalten müssen: Dieser darf nicht zu hoch ansteigen wegen möglicher Folgeerkrankungen, keinesfalls aber darf er zu tief sinken, eine Unterzuckerung ist ein akut lebensbedrohlicher Zustand! Für viele Diabetiker und deren Angehörige ist das ständige "Finger-piksen" der nervigste Teil der Diabetestherapie. Besonders für Eltern von Kindern mit Diabetes ist dies eine Herausforderung, denn auch nachts, während des Schlafs müssen die Eltern den Blutzucker ihres Kindes überprüfen: Sein Kind mitten in der Nacht wecken zu müssen, um es zu stechen, bedeutet eine erhebliche seelische Belastung für Eltern und Kind.

Aktiv teilnehmen an der Kampagne kann jeder wie folgt:

Wer bei Facebook, Twitter oder einem anderen Sozialen Netzwerk ist, kann dort zusätzlich das Foto unter dem Hashtag #blutsbrueder posten.

Weitere Infos auf der Website www.wir-sind-blutsbrueder.de, dort steht auch die Teilnahmekarte zum Download bereit.

Partner der Aktion sind die Diabetes-Organisationen diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, der Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe (VDBD) und die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M).

Die Kampagne kann durch eine Spende unterstützt werden:

Spendenkonto 60 60,
Stichwort: Blutsbrüder,
Bank für Sozialwirtschaft,
BLZ 100 205 00,
IBAN: DE59 1002 0500 0001 1888 00,
BIC: BFSWDE33BER

Oder online unter: www.diabetesde.org/blutsbrueder

Hinweis: Der Begriff Blutsbruder stammt aus alter Zeit, als Frauen noch keine bedeutende Rolle spielten. Heute meinen wir mit Blutsbrüdern selbstverständlich auch alle Blutsschwestern!

zuletzt bearbeitet: 26.01.2015 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.