Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 140521b

Spezialbetreuung für Diabetiker beim Münster-Marathon

Pressemitteilung: Volksbank Münster eG

Blutzuckermessung, Sport-BEs und Tipps für gemeldete Diabetiker

Michael Brinkmann und Günter Poggemann Zum fünften Mal bereits gibt es beim 13. Volksbank-Münster-Marathon am 14. September 2014 eine spezielle Unterstützung für Diabetiker, so berichtete der Vorsitzende des Münster-Marathon e.V., Michael Brinkmann, bei der Frühjahrspressekonferenz zum Marathon nicht ganz ohne Stolz. An Start und Ziel sowie an drei Stellen an der Strecke stehen dann der Diabetologe Dr. Anton Gillessen und sein Team bereit, um den Blutzucker der gemeldeten Diabetiker zu messen und sie gegebenenfalls mit zusätzlicher Ernährung, aber auch mit fachkundigen Tipps zu unterstützen. Schon am Tag vor dem Marathon sind zudem alle angemeldeten Diabetikerinnen und Diabetiker zu einer Informationsveranstaltung, zum Erfahrungsaustausch sowie zur gemeinsamen Pasta-Party eingeladen. Und auch zuvor gibt es bei Bedarf bereits Tipps von Dr. Gillessen und Günter Poggemann, selbst Diabetiker und erfahrener Marathonläufer.

Günter Poggemann berichtete im Rahmen der Pressekonferenz von seinen ersten Marathonerfahrungen. Auf einem 10-km-Rundkurs lief er in den 1980er-Jahren seinen ersten Marathon, damit ihm ein Freund zusätzliche Nahrung anreichen konnte, um einen zu starken Abfall des Blutzuckers aufgrund der sportlichen Belastung zu verhindern.

Heute hat sich die Therapie zwar verändert, so dass große Mengen zusätzlicher Nahrung nicht mehr unbedingt erforderlich sind, berichtete Poggemann, aber immer noch sei der Einfluss der sportlichen Belastung ein Faktor, den der Diabetiker neben dem aktuellen Blutzuckerwert und der gespritzten Insulinmenge beim Marathon immer im Auge haben sollte. Obwohl 1994 schon mit reichlich Lauferfahrung ausgestattet, habe er es als eine große Hilfe empfunden, als beim New York Marathon eine spezielle Betreuung für Diabetiker an der Strecke angeboten wurde, erzählte er. "Außerdem war der Erfahrungsaustausch mit anderen Diabetikern aus der ganzen Welt ganz toll", so Poggemann.

Seit 2010, dem ersten Jahr der Diabetikerbetreuung beim Volksbank-Münster-Marathon, rührt er daher die Werbetrommel für das Projekt. Besonders stark macht er sich dabei auch für den buw-Staffelmarathon. Denn hier können weniger erfahrene Läuferinnen und Läufer mit Diabetes vielleicht erste Wettkampferfahrungen sammeln und das Event Marathon genießen, wünscht er sich. Eigentlich war der buw-Staffelmarathon zwar schon nach sieben Tagen vollständig ausgebucht, für das Diabetes-Projekt hat Günter Poggemann aber Staffeln fest gebucht, für die einzelne Diabetikerinnen und Diabetiker sich jetzt noch bei ihm anmelden können, um dann in bunt zusammengewürfelten Staffeln am 14. September 2014 die insgesamt 42,2 km zu absolvieren.

Dass der Volksbank-Münster-Marathon nicht nur die Spezialbetreuung für Diabetiker zu bieten hat, unterstrich Michael Brinkmann bei der Pressekonferenz gleich in mehrfacher Hinsicht. Denn bereits zum zweiten Mal in Folge war der Münster-Marathon vom Internetportal www.marathon4you.de zum beliebtesten Marathon in Nordrhein-Westfalen gewählt worden.

Claudia Dreher, selbst schon - just for fun - in Münster gelaufen und immer wieder für theoretische und praktischen Vorbereitungsseminare für den Marathon hier zu Gast, überreichte die Urkunde und zitierte dabei Klaus Duwe, den Chefredakteur von marathon4you. "Münster lebt seinen Marathon", hatte er der Veranstaltung bescheinigt. Inspiriert von der tollen Stimmung und dem Volksfestcharakter hat das Organisationsteam den 13. Volksbank-Münster-Marathon in diesem unter das Motto "Wie Karneval in Rio" gestellt. Neben den bekannten Highlights wie Stelzenlauftheater, Tänzern, Akrobaten, Chearleadergruppen und Bands werden daher über 120 Sambatänzer und -trommler für noch mehr Stimmung sorgen.

Alle Informationen zur Diabetikerbetreuung beim 13. Volksbank-Münster-Marathon gibt im Internet unter www.volksbank-muenster-marathon.de unter dem Menüpunkt Diabetikerbetreuung.

Bildunterschrift: Michael Brinkmann und Günter Poggemann
Bildquelle: Volksbank Münster eG

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 21.05.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.