Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130609

Deutscher Diabetiker Bund und Politiker diskutieren in Essen

"Wir müssen das Thema Diabetes oben auf die politische Agenda und in die Mitte der Gesellschaft rücken"

DDB-Vorsitzender Dieter Möhler (links) und Essens 3. Bürgermeister Rolf Fliß Die zunehmende Ökonomisierung der Gesundheitspolitik, das Thema Hypoglykämie (Unterzuckerung) und das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) waren Themen der politischen Podiumsdiskussion "Ausgebremst - Diabetiker, Opfer der Gesundheitspolitik?", die innerhalb der "diabetestour" im Congress Center Essen (Grugahalle) stattfand. Die Runde war vom Deutschen Diabetiker Bund (DDB) organisiert worden. Insgesamt kamen 2.300 Besucher zur diabetestour. Die Tour ist ein Projekt des Mainzer Kirchheim-Verlages ("Diabetes-Journal") und des HCC (Hannover) in Kooperation mit dem DDB.

Der Bundesvorsitzende des DDB, Dieter Möhler, forderte die Politik unter anderem dazu auf mehr Innovation zuzulassen. "Ohne Innovationen wird der Patient zum Opfer, wenn es um die sozialen Ansprüche von Diabetikern geht, die für Gesunde selbstverständlich sind." Ferner sprach sich Möhler dafür aus, die zweckmäßige Vergleichstherapie am medizinischen Stand der Wissenschaft auszurichten, bemängelte, dass sich die Versorgungssituation für Diabetiker in Deutschland in den vergangenen Jahren nicht verbessert hat und stellte in Essen klar: "Diabetiker sind nicht dick, faul und gefräßig. Sie haben an ihrer Krankheit nicht selbst schuld."

Durch die derzeitige Sparpolitik sei vor allem die soziale Teilhabe von Menschen mit Diabetes in Gefahr. Dagegen kämpfe der DDB. Zum Thema evidenzbasierte Medizin sagte Möhler: "Wir haben nicht den Eindruck, dass evidenzbasierte Medizin, so wie sie in Deutschland gelebt wird, so wie sie verwaltet wird, für Diabetiker Vorteile hat - sondern: Sie führt evident zu Nachteilen! Weil die evidenzbasierte Medizin, die ja international ausgerichtet sein soll, in Deutschland interessanterweise zu ganz anderen Ergebnissen hinsichtlich der gleichen Medikamente kommt."

Einige Zitate der Personen, die neben Möhler an der Podiumsdiskussion in Essen teilgenommen haben

Bildunterschrift: Der Vorsitzende des Deutschen Diabetiker Bundes Dieter Möhler (links) und Essens 3. Bürgermeister Rolf Fliß bei der Eröffnung der "diabetestour"
Bildquelle: Deutscher Diabetiker Bund
Foto: Angela Monecke

zuletzt bearbeitet: 09.06.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.