Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 121204

LifeScan-News zur Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Pressemitteilung: LifeScan Deutschland

Neu: Der OneTouch Verio IQ-Leitfaden für Blutzuckertrends

Der neue OneTouch Verio IQ-Leitfaden Mit dem neuen OneTouch® Verio®IQ-Leitfaden für Blutzuckertrends gibt LifeScan Insulinpatienten ein nützliches Hilfsmittel an die Hand: Sie werden dabei unterstützt, die möglichen Ursachen für wiederkehrende hohe und niedrige Blutzuckerwerte zu erforschen und entsprechende Konsequenzen daraus zu ziehen. Solche Muster im Blutzuckerverlauf frühzeitig zu erkennen und zu beeinflussen, können helfen, die Insulintherapie zu optimieren und so Hypo- und Hyperglykämien zu vermeiden.

Aus dieser Erkenntnis heraus entwickelte LifeScan bereits das Blutzuckermesssystem OneTouch Verio IQ mit der Verio® PatternAlert™ Technologie. Diese identifiziert automatisch wichtige Blutzuckermuster und informiert den Patienten über hohe und niedrige Blutzuckertrends.[*] Mit dem handlichen Leitfaden im Schiebesystem-Format wird es nun noch komfortabler, den möglichen Ursachen der durch das Messsystem ermittelten Trends auf den Grund zu gehen. Diabetesberaterinnen erhalten den exklusiven OneTouch Verio IQ-Leitfaden für Blutzuckertrends zur Abgabe an insulinpflichtige Diabetespatienten beim LifeScan-Außendienst.

Von dem Leitfaden profitieren sowohl der Patient als auch das betreuende Diabetesteam. "Der Patient wird dazu angeregt, seinen Diabetes besser zu managen", so Diabetesberaterin Gabriele Buchholz aus Sinsheim. "Für uns vereinfacht es das Beratungsgespräch, da der Patient Vorschläge zur Optimierung der Insulintherapie mit einbringt."

Der handliche Ratgeber im Detail

Auf der Vorderseite findet der Nutzer auf vier ausziehbaren Registerkärtchen mögliche Ursachen von niedrigen Blutzuckertrends sowie empfohlene Gegenmaßnahmen. Diese sind jeweils den Zeitintervallen "Vor dem Frühstück", "Nach dem Frühstück bis zum Mittagessen", "Nach dem Mittagessen bis zum Abendessen", "Nach dem Abendessen und über Nacht" zugeordnet. Treten niedrige Trends vor dem Frühstück auf, so wird beispielsweise als eine von mehreren möglichen Ursachen "Lange Phasen mit erhöhter Bewegung" genannt. Als Gegenmaßnahme empfiehlt der Leitfaden die zusätzliche Zufuhr von Kohlenhydraten. Auf der Rückseite werden entsprechend die Ursachen und Empfehlungen für hohe Blutzuckertrends ausgewiesen. Diese sind den Zeitintervallen "Vor dem Frühstück", "Vor dem Mittagessen", "Vor dem Abendessen" zugeordnet. Zusätzlich liefert die Rubrik "Wichtige Tipps" Informationen zu dem OneTouch Verio IQ-Blutzuckermesssystem und dem Umgang mit auffallenden Blutzuckertrends.

Quellen: Hoher Blutzuckertrend: drei hohe Werte vor einer Mahlzeit innerhalb der gleichen Zeitspanne von drei Stunden in den vergangenen fünf Tagen. Die Grenze für hohe Werte liegt bei 130 mg/dL (7,2 mmol/L), kann jedoch individuell zwischen 100 und 160 mg/dL (5,6 und 8,9 mmol/L) eingestellt werden.
Niedriger Blutzuckertrend: zwei niedrige Werte innerhalb der gleichen Zeitspanne von drei Stunden in den vergangenen fünf Tagen. Die Grenze für niedrige Werte liegt bei 70 mg/dL (3,9 mmol/L), kann jedoch individuell zwischen 90 und 50 mg/dL (5 und 2,8 mmol/L) eingestellt werden.

Bildunterschrift: Der neue OneTouch® Verio®IQ-Leitfaden für Blutzuckertrends unterstützt Insulinpatienten beim selbstständigen Pattern Management.
Bildquelle: LifeScan Deutschland

zuletzt bearbeitet: 04.12.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.