Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120626

Diabetes: Bereit für die Pumpe?

Neues Online-Tool zur Insulinpumpentherapie für Patienten

Pumpentherapie Insulinpflichtige Menschen mit Diabetes können jetzt online die Möglichkeiten und Vorteile der Insulinpumpentherapie entdecken. Auf der Website www.accu-chek.de wird erläutert, wie die Insulinpumpentherapie im Vergleich zu mehrfachen täglichen Insulininjektionen funktioniert und wie diese dazu beitragen kann, das Wohlbefinden zu verbessern und den Alltag zu erleichtern. Ärzte können interessierte Patienten ab sofort auf das neue Online-Modul auf www.bereit-fuer-die-pumpe.de verweisen. Diese haben die Möglichkeit anhand unterschiedlicher Themenbereiche herauszufinden, ob eine Insulinpumpe für sie geeignet ist.

Die Insulinpumpentherapie kann für Menschen mit Diabetes eine bequeme Alternative zu den mehrfachen täglichen Injektionen sein. Dennoch sind viele Patienten unsicher, ob eine Insulinpumpe eine geeignete Therapieoption darstellt. Häufig sind ihnen die Verbesserungen hinsichtlich des individuellen Diabetes Managements nicht ausreichend bekannt.

"Mit dem neuen Online-Modul 'Bereit für die Pumpe' wollen wir das Bewusstsein für die Vorteile der Insulinpumpentherapie stärken und detaillierte Informationen zur Verfügung stellen", so Barbara Woll, Leiterin Insulinpumpen Marketing, Diabetes Care Roche Diagnostics Deutschland. "Auf unserer Accu-Chek® Website www.accu-chek.de können Patienten zum Beispiel einen fiktiven Tag gestalten, um zu erfahren, wie diese im Alltag unterstützt. Des Weiteren kann ein interaktiver Fragebogen bearbeitet werden, um den Nutzen einer Insulinpumpe zu ermitteln."

Auswirkungen auf Gesundheit, Sicherheit und Komfort

Mit einer Insulinpumpe ist es komfortabel und einfach, die jeweilige Insulindosis an individuelle Ernährung, körperliche Aktivität sowie Schlafrhythmus anzupassen. Die natürlichen Funktionen der Bauchspeicheldrüse werden durch eine optimierte Insulindosis imitiert. Der Blutzuckerspiegel kann besser durch die Kombination aus regelmäßigen Blutzuckerselbstkontrollen und dem Einsatz eines Bolusrechners bei der Insulinpumpe Accu-Chek® Combo stabil gehalten werden, wodurch das Risiko für langfristige Komplikationen minimiert wird.

Auf der interaktiven Plattform "Bereit für die Pumpe" wird detailliert erläutert, wie die Pumpe die individuell benötigte Insulinmenge präzise und kontinuierlich an den Körper weitergibt. Die Accu-Chek Insulinpumpen-Systeme sind kleine Geräte, die diskret und bequem zum Beispiel an Oberarm, Bein oder Hüfte, in einem BH-Beutel oder in der Hosentasche getragen werden können. Diese sind mit dem Körper über ein kleines Infusionsset verbunden. Träger der Insulinpumpe schätzen daran besonders, dass das Infusionsset nur einmal alle drei Tage ausgetauscht werden muss, wohingegen Insulin mit einem Pen mehrmals am Tag injiziert wird.

Auf der Website können Interessierte die zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten der Insulinpumpe entdecken und so eine bessere Vorstellung davon erhalten, wie sich das Tragen einer Pumpe anfühlen könnte. "Das Leben mit Diabetes kann einfach und unbeschwert sein, wenn die Therapie den individuellen Bedürfnissen angepasst ist", erklärt Woll. "Eine intensive Auseinandersetzung mit der Insulinpumpentherapie lohnt sich, da der Alltag des Patienten möglicherweise positiv und wunschgemäß beeinflusst werden kann."

Bildunterschrift: Pumpentherapie
Bildquelle: Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 26.06.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.