Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120220b

Medienpreis der Schweizerischen Diabetes-Stiftung zum dritten Mal ausgeschrieben

Journalisten sollten ihre Beiträge bis zum 4. April 2012 einreichen

Die Schweizerische Diabetes-Stiftung freut sich darüber, ihren Medienpreis zum dritten Mal öffentlich auszuschreiben. Angesprochen sind alle professionellen Medienschaffenden in der Schweiz, welche im Jahre 2011 einen Beitrag (print oder elektronisch) zum Thema Diabetes mellitus publiziert haben.

Inhaltlich müssen Themen rund um die allgemeine Aufklärung über die Zuckerkrankheit, die rechtzeitige Erkennung, die zweckmäßige Behandlung, die Schulung oder die Prävention von Diabetes abgedeckt sein. Nicht teilnahmeberechtigt sind wissenschaftliche Publikationen (in medizinischen Fachzeitschriften), sowie Publireportagen u. ä. Die Preissumme beträgt 5.000 Franken. Der Preis wird am 10. November 2012, während des 2. Deutschschweizer Diabetikertags in Zürich verliehen.

Die Schweizerische Diabetes-Stiftung bezweckt die Förderung und Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung über die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und der damit im Zusammenhang stehenden medizinischen und sozialmedizinischen Untersuchungen, die allgemeine Aufklärung über die Zuckerkrankheit, über ihre rechtzeitige Erkennung und zweckmäßige Behandlung, sowie insbesondere über die Schulung der Diabetesbetroffenen.

In der Schweiz sind mehr als 350.000 Personen von der Zuckerkrankheit betroffen. Aufklärung und Information zu dieser chronischen Krankheit tut Not. Mit dem Medienpreis soll der Beitrag, den Medienschaffende dazu leisten, ausgezeichnet werden.

Schriftliche Eingaben bitte bis zum 6.4.2012 an das Sekretariat der Schweizerischen Diabetes-Stiftung, Stichwort: Medienpreis, Rütistraße 3a, 5400 Baden. Bitte Originalpublikation und CV beilegen. Die Jury, die aus fünf Fachexperten besteht, wird den Preisträger oder die Preisträgerin bis spätestens Ende September 2012 schriftlich benachrichtigen. Es kann keine Korrespondenz geführt werden.

zuletzt bearbeitet: 20.02.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.