Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 111006b

Starkes Übergewicht per Mausklick managen

Pressemitteilung: IntraPace, Inc.

my.abiliti ermöglicht Selbstüberwachung der Ess- und Lebensgewohnheiten im Internet mit Patienten-Online-Community

Immer mehr junge Menschen sind stark übergewichtig. Deshalb steht das diesjährige Jahrestreffen der Deutschen Adipositas-Gesellschaft auch unter dem Motto "Adipositas in der ersten Lebenshälfte". IntraPace bietet der Generation Internet nun Unterstützung durch moderne Kommunikationstechnologie, die beim Abnehmen vor allem auf Selbstüberwachung und Community-Austausch setzt.

IntraPace präsentiert auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft in Bochum seine webbasierte Lösung für stark überwichtige Patienten und bietet damit ein unterstützendes Tool zum abiliti-Magenschrittmacher. Mit dem Onlineportal my.abiliti können Nutzer des abiliti-Magenschrittmachers die vom Gerät aufgezeichneten Daten zum Essverhalten und der eigenen körperlichen Aktivität für sich verfolgen und auswerten, Ziele setzen und überwachen, Informationen nachschlagen sowie Ratschläge einholen. Der Patient kann anhand dieser genauen Informationen sein Gewicht durch routinemäßige Selbstüberwachung intelligent managen.

Bei dem abiliti®-System handelt es sich um einen implantierbaren Magenstimulator mit einem Nahrungsaufnahmesensor, der die Magenmotilität mit hochfrequenten elektrischen Impulsen moduliert und dafür sorgt, dass das Sättigungsgefühl schneller als sonst eintritt. Zudem zeichnet das Gerät auf, wann und wie lange ein Mensch isst und trinkt sowie die Häufigkeit und Dauer körperlicher Aktivität.

Mit dem connect.abiliti-Lesekopf, einem Ergänzungsgerät zum Magenschrittmacher, haben die Patienten die Möglichkeit die Sensordaten per Wireless-Verbindung auf ihren PC zu Hause herunterzuladen und verschiedene Ernährungs- und Aktivitätsdaten in das passwortgeschützte Onlineportal my.abiliti.com hochzuladen. Die Informationen im Onlineportal sind nur den Betroffenen zugänglich, können aber auf deren Wunsch hin auch von medizinischen Fachkräften sowie Freunden und Gleichgesinnten selektiv eingesehen werden. my.abiliti® ist keine reine Online-Akte, sondern beinhaltet verschiedene Social Media Funktionen und soll damit auch den Austausch mit anderen Patienten anregen.

"Unterschiedliche Studien haben gezeigt, dass eine zuverlässige, unterstützende Betreuung für einen langfristigen, gesunden Gewichtsverlust unerlässlich ist. Dank der Technologie, die my.abiliti.com zugrunde liegt, können wir den Benutzern des abiliti-Systems mit my.abiliti nun eine weitere Unterstützung liefern", so Chuck Brynelsen, Vorstandsvorsitzender und CEO von IntraPace. "Wir regen all unsere Patienten an, der Online- Community beizutreten, damit sie am Informationsaustausch teilhaben, ihre Fortschritte bekanntgeben und auf die besonderen Hilfen und Ratschläge anerkannter Experten auf dem Gebiet des Gewichtsmanagements zurückgreifen können."

nach oben

IntraPace auf der Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft in Bochum vom 06.- 08. Oktober 2011.

Über das abiliti-System

Das abiliti®-System wird in einem minimal-invasiven chirurgischen Verfahren implantiert. Es registriert die Aufnahme fester und flüssiger Nahrung und sendet energiearme Impulse an den Magen. Durch diese Stimulation entsteht ein Sättigungsgefühl, bevor der Magen wirklich gefüllt ist, was dazu führt, dass der Patient weniger isst. Da die Anatomie des Magens und Darms bei diesem Eingriff nicht verändert wird, wurden beim klinischen Einsatz des abiliti- Systems praktisch keine Übelkeit, kein Durchfall und keine der anderen Nebenwirkungen beobachtet, die bei den bisher etablierten adipositaschirurgischen Maßnahmen auftreten. Die Patienten unterliegen keinen Beschränkungen in Bezug auf die Art der aufgenommenen Nahrung, werden jedoch zu einer gesunden Diät und regelmäßiger körperlicher Aktivität angehalten.

Dieses neuartige System zeichnet zudem auf, wann ein Patient isst, trinkt und körperlich aktiv ist. Patienten, Ärzte und Ernährungsfachkräfte können über eine einfache drahtlose Verbindung die aufgezeichneten Nahrungs- und Aktivitätsdaten einsehen. Der Zugriff auf diese Daten ist von besonderem Nutzen, da Ärzte und Patienten mithilfe dieser Informationen das Essverhalten von Patienten verstehen lernen und wirksame Strategien für eine dauerhafte Gewichtsreduktion entwickeln können. Für Interventionen durch Ernährungsspezialisten ebenso wie durch Psychologen, Psychosomatiker und Psychiater werden objektive Daten über das Verhalten der Patienten bereitgestellt. Dies eröffnet völlig neue Aspekte der Therapie. Darüber hinaus steht dem Patienten mit dem Online-Portal my.abiliti® ein sehr hilfreiches soziales Netzwerk zur Verfügung. Eine derartige Unterstützung erhöht vorliegenden Forschungsergebnissen zufolge den Erfolg von Gewichtsreduktionsprogrammen.

Das abiliti-System wird derzeit von sieben deutschen Kliniken angeboten: Stadtkrankenhaus Schwabach (Adipositaszentrum Erlangen-Schwabach im Verbund mit dem Universitätsklinikum Erlangen), dem Universitätsklinikum Würzburg, der AMC Wolfart Klinik in München, der Chirurgischen Klinik München-Bogenhausen, Klinik für MIC in Berlin, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und das SRH Wald-Klinikum Gera.

zuletzt bearbeitet: 06.10.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.