Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110603c

"diabetestour" und DDB präsentieren:

Neuauflage 2011: "Deutscher Diabetiker Tag"!

Nach 3-jähriger Pause kehrt er in diesem Jahr zurück: Am 20. November 2011 gibt es in Deutschland wieder den "Deutschen Diabetiker Tag" (DDT), und zwar in Nürnberg (NürnbergMesse GmbH). Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung der "diabetestour" (Kirchheim-Verlag Mainz) und des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB, Kassel).

Dieter Möhler (DDB-Bundesvorsitzender) und Manuel Ickrath (Geschäftsführer Kirchheim-Verlag) gaben die Kooperation in Leipzig bekannt, im Rahmen der 46. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft. "Wir freuen uns auf eine fulminante Veranstaltung, zumal es zwei Jubiläen zu feiern gibt: 60 Jahre Deutscher Diabetiker Bund sowie 60 Jahre Diabetes-Journal", sagte Kirchheim-Geschäftsführer Ickrath, der die Patientenzeitschrift verlegt. Und seit 3 Jahren organisiert man von Mainz aus auch die "diabetestour"-Patientenveranstaltungen in Städten wie Hannover, Bochum, Mainz oder Freiburg. Dieter Möhler ergänzte: "Wer den Deutschen Diabetiker Tag noch kennt, weiß, dass wir in der Stadthalle Kassel bis zu 10.000 Besucher hatten. Daran wollen wir in Nürnberg anknüpfen", so der DDB-Bundesvorsitzende.

Geplant sind von 9 bis 16 Uhr rund 20 Workshops, Vorträge, Seminare und Koch-Shows. Geplant sind auch gesundheitspolitische Diskussionsrunden, Vorführungen sowie eine große Industrieausstellung. Polit-Prominenz hat sich angekündigt. Es werden DDB-Delegationen aus allen Bundesländern erwartet. Federführend in der Programmgestaltung sind der Kirchheim-Verlag und die Verantwortlichen des Diabetikerbunds Bayern.

(Mehr Informationen: www.diabetestour.de)

zuletzt bearbeitet: 03.06.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.