Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110201b

Erfahrung mit Krankheit kommunizieren

Eine neue Webseite macht es möglich

Erfahrungen von Patienten ernst nehmen und sie als Informationsquelle nutzen, sind wichtige Elemente der modernen Medizin. Ein Team von Wissenschaftlern der Universitäten Freiburg und Göttingen, unter der Projektkoordination von Prof. Dr. Gabriele Lucius-Hoene von der Abteilung Rehabilitationspsychologie der Uni Freiburg hat die Webseite www.krankheitserfahrungen.de nach einem Vorbild der Universität Oxford, England, aufgebaut.

Sie bietet betroffenen Menschen und ihren Angehörigen sowie allen Interessierten an Forschung und Lehre einen Zugang zu wissenschaftlich erarbeiteten und systematisch aufbereiteten Krankheitserfahrungen. Am Freitag, den 11. Februar 2011, von 17 bis 19 Uhr im Großen Saal des Hauses "Zur lieben Hand", Löwenstraße 16, 79098 Freiburg findet im Rahmen einer Feierstunde die Freischaltung der Website www.krankheitserfahrungen.de für die Öffentlichkeit statt. Erste Themen sind Patientenerfahrungen zu Chronischem Schmerz und Diabetes Typ 2. Patientinnen und Patienten berichten von der "Innenseite" des Lebens mit einer Krankheit und erzählen, was ihnen geholfen hat.

Die Festrede zur feierlichen Vorstellung hält Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, Arzt, Lehrstuhlinhaber für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke und Autor zahlreicher Bücher zu medizinischen Themen. Die kostenlose Webseite, die Patienten als Informationsquelle und emotionale Unterstützung dient, ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen der Projektgruppe des Instituts für Psychologie der Universität Freiburg unter Leitung von Prof. Lucius-Hoene, der Projektgruppe Göttingen unter Prof. Dr. Wolfgang Himmel, Dr. Janka Koschak sowie der DIPEx Research Group der Universität Oxford im "Förderschwerpunkt Chronische Krankheiten und Patientenorientierung" der Deutschen Rentenversicherung.

Diese Pressemitteilung wurde über den - idw - versandt.

zuletzt bearbeitet: 01.02.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.