Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 090921b

Forschungspreis Diabetes

Pressemitteilung: Novo Nordisk Pharma GmbH

Hans Christian Hagedorn Projektförderung 2010 ausgeschrieben

Die Hans Christian Hagedorn-Projektförderung für das Jahr 2010 ist ausgeschrieben. Der Forschungspreis wird von der Novo Nordisk Pharma GmbH gestiftet und von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE verliehen. Gefördert werden soll das beste Forschungsprojekt auf dem Gebiet der experimentellen oder klinischen Diabetologie.

Um die Hans Christian Hagedorn-Projektförderung können sich international ausgewiesene Arbeitsgruppen aus dem deutschen Sprachraum bewerben. Das prämierte Projekt muss bereits Ergebnisse vorweisen, die innerhalb des deutschen Sprachraums gewonnen wurden. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 30. November. Verliehen wird die Hans Christian Hagedorn-Projektförderung im Rahmen der DDG-Jahrestagung.

"Diabetes breitet sich weiterhin in einem erschreckenden Tempo aus", sagt Prof. Dr. med. Thomas Danne, Präsident der DDG und Vorstandsvorsitzender von diabetesDE, "gleichzeitig wissen wir noch nicht genug über diese Erkrankung. Daher ist es wichtig, die Forschung weiter voran zu treiben."

Das sieht Dr. med. Karim El-Haschimi, Direktor der Abteilung Medizin des dänischen Pharmaunternehmens Novo Nordisk ähnlich: "Obwohl unser Unternehmen den höchsten Forschungsetat im Bereich Diabetes weltweit hat, unterstützen wir zusätzlich die Forschung in anderen Einrichtungen. Der Namensgeber Hans Christian Hagedorn gehörte zu den Gründern von Novo Nordisk und war ein Pionier in der Diabetesforschung. Seine zahlreichen Innovationen wie das erste nach ihm benannte Verzögerungsinsulin haben geholfen, das Leben zahlloser Menschen mit Diabetes zu verbessern."

Die Bewerbung erfolgt online auf der Website der DDG. Hinweise zum Bewerbungsverfahren und einen Zugang zum entsprechenden Online-Tool der DDG finden Sie unter: http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/redaktion/foerderungen/DDG.php.

Fragen bezüglich des Bewerbungsverfahrens richten Sie bitte an den Sprecher der Jury zur Förderung wissenschaftlicher Projekte, Prof. Dr. Dr. Hans-Georg Joost, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, Arthur-Scheunert-Allee 114-116, 14558 Nuthetal, Telefon 033200-88-216, e-Mail joost@dife.de.

Über die Vergabe entscheidet eine Jury zur Förderung wissenschaftlicher Projekte, eingesetzt vom Vorstand der DDG.

Über die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG)

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) wurde 1964 gegründet und gehört zu den großen medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland. Sie widmet sich der Erforschung und Behandlung des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). 2008 gründete sie gemeinsam mit dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) diabetesDE. Ziel ist es, die Prävention, Versorgung und Erforschung von Diabetes im Verbund mit verschiedenen Berufsgruppen und den Patienten noch wirkungsvoller voranzutreiben. Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE veranstalten einmal jährlich eine wissenschaftliche Tagung. Außerdem befasst sich die DDG mit der Entwicklung von evidenzbasierten Leitlinien http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/redaktion/mitteilungen/leitlinien/leitlinien.php zur Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus. Diese Leitlinien werden regelmäßig aktualisiert.

Über Novo Nordisk

Novo Nordisk ist ein international tätiges Unternehmen der Gesundheitsbranche mit Hauptsitz in Dänemark. Weltweit sind rund 28.000 Mitarbeiter in 81 Ländern beschäftigt, davon über 560 am deutschen Standort in Mainz. Die Produkte des Unternehmens werden in 179 Ländern vertrieben. Als Weltmarktführer in der Diabetesversorgung erforscht, produziert und vermarktet Novo Nordisk ein umfangreiches Portfolio innovativer Arzneimittel und modernster Injektionssysteme. Dem ganzheitlichen Konzept "Changing Diabetes® - Diabetes verändern" entsprechend werden alle Produkte und Aktivitäten in größtmöglicher Verantwortung für Patienten, Ärzte und Gesellschaft konzipiert. Darüber hinaus hält Novo Nordisk eine führende Position in den Bereichen Blutgerinnung (Hämostase), Wachstumshormon- und Hormonersatztherapie. Als Aktiengesellschaft ist Novo Nordisk an den Börsen von Kopenhagen, London und New York (NYSE, Kürzel NVO) gelistet.

zuletzt bearbeitet: 21.09.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.