Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 090305d

Neue Insulin-Pen Sonderedition der BERLIN-CHEMIE AG ab April 2009

Pressemitteilung: BERLIN-CHEMIE AG

Es grünt so grün - der BerliPen® areo 2 im "floralen" Design

'Floral' - Die neue Sonderedition des BerliPen(R) areo Berlin - Filigrane, blumige Ornamente in lebendig-frischem Grün: passend zum Frühlingsanfang strahlt die neue, limitierte Sonderedition des BerliPen® areo 2 Lebendigkeit und Lebensfreude aus und präsentiert sich im floralen Design. Damit liefert die BERLIN-CHEMIE AG zum neunten Mal in Folge den Beweis, dass sich Ästhetik und Funktionalität bei einer Applikationshilfe sehr gut vereinbaren lassen.

Seit Herbst 2008 können sich Diabetes-Patienten bereits von der praktischen Handhabung des BerliPen® areo 2 überzeugen. Er verfügt über eine "Ein-Knopf-Bedienung", bei welcher Dosiseinstellung und Insulininjektion über denselben Knopf erfolgen. Bis zu 60 Insulin-Einheiten sind über 1er-Schritte, die durch ein diskretes, gut hörbares Klicken bestätigt werden, wählbar. Dabei hilft der Insulin-Pen Fehldosierungen zu vermeiden: Ist die Einstellung zu hoch gewählt, kann sie problemlos und ohne Insulinverlust korrigiert werden. Nähert sich die Insulinmenge in der Patrone dem Ende, lässt sich nur noch die tatsächlich vorhandene Restmenge einstellen.

Der BerliPen® areo 2 aus hochwertigem Aluminium wurde für die Applikation des Analog- und des Humaninsulins der BERLIN-CHEMIE AG entwickelt. Ab April 2009 kombiniert die Sonderedition "Floral" die einfache und zuverlässige Injektion ohne großen Kraftaufwand mit einem kunstvoll inspirierenden Design.

Bildunterschrift: Bildunterschrift: "Floral" - Die neue Sonderedition des BerliPen® areo
Bildquelle: BERLIN-CHEMIE AG

zuletzt bearbeitet: 05.03.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.