Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071127

Fröhlich feiern im Advent - ohne böses Erwachen

Pressemitteilung: Diabetes-Journal

Fördert Alkohol Unterzuckerungen?

Advent, Weihnachten, Silvester: Anlässe zum Feiern gibt es in dieser Jahreszeit genug. Auch für Diabetiker. Und für viele gehört ein guter Tropfen einfach dazu. Aber wieviel Alkohol verträgt der Körper? Fördert Alkohol Unterzuckerungen? Welche Alkoholika sind für Diabetiker eher günstig? In der Dezemberausgabe der Monatszeitschrift "Diabetes-Journal" sind die wichtigsten Tipps zu finden, damit auf eine feucht-fröhliche Feier kein böses Erwachen folgt. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt: Die Rezeptvorschläge für ein festliches Menü lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen!

Die ungleiche Verteilung des Vermögens war Anfang November wieder Thema in den Medien. Das reichste Zehntel der Deutschen verfügt laut DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) über mehr als zwei Drittel desselben. Ähnlich dramatisch sieht es, global betrachtet, bei Insulin aus. Heidrun Schmidt-Schmiedebach von der Deutschen Diabetes-Union (DDU) schreibt dazu im druckfrischen "Gesundheitsbericht Diabetes 2008": "70 Prozent des weltweit hergestellten Insulins werden von 16 Prozent der Weltbevölkerung verbraucht." Wie wichtig angesichts dieser drastischen Zahlen ihre Arbeit im Hilfsprojekt "Insulin zum Leben" ist, wird in einer ausführlichen Reportage geschildert.

Jeweils zum Jahresende findet der größte internationale Diabetes-Kongress, die Tagung der Europäischen Diabetes-Gesellschaft (EASD) statt. Dr. Viktor Jörgens, als "Executive Director" des EASD mit allen Angelegenheiten vertraut, berichtet aus Amsterdam. Dort kamen weit über 14.000 Diabetes-Experten aus allen Kontinenten zusammen. Ein Thema, über das gesprochen wurde, war die mögliche künftige Angabe des Blutzuckerlangzeitwertes in einer zweiten Maßeinheit.

zuletzt bearbeitet: 27.11.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.