Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 061004b

Selbstbestimmtes Leben mit Diabetes

Pressemitteilung: LifeScan Deutschland

LifeScan macht sich stark für Bewegung in jedem Alter

Unter dem Motto "Selbstbestimmtes Leben mit Diabetes" hatte der Deutsche Diabetikerbund zum Deutschen Diabetikertag 2006 am 23. September in die Stadthalle Kassel eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung engagierte sich LifeScan, Hersteller von Blutzuckermesssystemen der Marke OneTouch®Ultra® und Initiator der Kampagne "Besser messen - Aktiver leben", für mehr Bewegung im Diabetes-Alltag.

Gemeinsam mit Uschi Disl wurden Schnupperkurse mit dem Gymnastikband angeboten. Die prominente Kampagnenpatin und Sportlerin des Jahres 2005 begeisterte die Teilnehmer durch einfache Bewegungsübungen für mehr Aktivität.

LifeScan setzt sich auch für junge Menschen mit Diabetes ein. Vertriebsleiter Frank Eichler überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an den Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V. (BdKJ): "Wir wissen, wie wichtig der eigenständige und unbeschwerte Alltag für junge Menschen mit Diabetes ist. Mit Hilfe unserer erlebnispädagogischen Kinderfreizeiten können Kinder und Jugendliche dies frühzeitig erlernen. Die gleichen Ziele haben auch die Projekte und Schulungen des BdKJ. Gerne möchten wir dieses Engagement fördern."

LifeScan, Experte und Partner in der Blutzuckerselbstkontrolle mit Sitz in Neckargemünd bei Heidelberg, möchte Menschen mit Diabetes zu einem aktiven und selbstbestimmten Umgang mit Diabetes motivieren. Gemeinsam mit verschiedenen Diabetes-Organisationen hat LifeScan 2005 die bundesweite Aufklärungskampagne "Besser messen -Aktiver leben" gestartet. Für mehr Aktivität in jedem Alter setzte sich das Unternehmen auch im Rahmen des Deutschen Diabetikertages ein.

nach oben

Einfach fit mit dem Gymnastikband

LifeScan und Uschi Disl, mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Biathlon, sorgten für Spaß und Bewegung: In Schnupperkursen konnten Interessierte und Neugierige alltagsgerechte Übungen mit dem Gymnastikband erlernen. Bei mitreißender Musik führte Uschi Disl die Teilnehmer durch ein 20-minütiges, abwechslungsreiches Bewegungsprogramm. Dabei gab sie eine Einführung in die Anwendungstechnik und zeigte Übungsbeispiele zum direkten Mitmachen und Nachmachen für zu Hause.

An insgesamt sechs Gymnastikrunden konnten jeweils 30 bis 35 Besucher teilnehmen. Gemeinsam erlebten sie in der Gruppe, wie einfach der Schritt zu mehr Aktivität im Diabetesalltag sein kann. Neben dem guten Gefühl, sich in Schwung gebracht zu haben, nahm jeder als Belohnung das Gymnastikband und das OneTouch®-Sporthandbuch mit nach Hause. Auch nutzten einige die Gelegenheit, das neue OneTouch®Ultra®2-Blutzuckermesssystem von LifeScan zu testen und waren von seiner Anwenderfreundlichkeit und dem schnellen Messergebnis beeindruckt.

nach oben

LifeScan - stark für junge Menschen mit Diabetes

Zur symbolischen Scheckübergabe trafen sich am LifeScan-Stand auf dem Diabetikertag der Vertriebsleiter Frank Eichler und die Präsidentin des BdKJ Jutta Bürger-Büsing. "Wir freuen uns über die Unterstützung von LifeScan und bedanken uns auch im Namen der Kinder und Jugendlichen. Mit unseren intensiven Schulungen wollen wir junge Menschen mit Diabetes und deren Familien im Umgang mit der neuen Lebenssituation stärken und sie befähigen, ihren Alltag weitestgehend selbstständig zu meistern", sagte Bürger-Büsing.

Seit 1974 engagiert sich der BdKJ e.V. für Aufklärung und Information von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes. Im Rahmen von Seminartagen erproben die Kinder die unterschiedlichsten Alltagssituationen unter diabetischen Gesichtspunkten, wie zum Beispiel richtiges Blutzuckermessen und sicheres Insulinspritzen. Mit gleichem Selbstverständnis lädt LifeScan seit 13 Jahren jeden Sommer junge Menschen mit Diabetes zu erlebnispädagogischen Kinderfreizeiten ein.

zuletzt bearbeitet: 04.10.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.