Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060913

Studie weist auf verbesserte Diabetesversorgung bei Versicherten der Deutschen BKK hin

Pressemitteilung: Deutsche BKK

Die Studienergebnisse werden Ärzten aus aller Welt auf der Jahrestagung der EASD vorgestellt

Die Ergebnisse der Studie zum Diabetes-TÜV werden auf der Jahrestagung der EASD (European Association for the Study of Diabetes) vom 14. - 17. September 2006 in Kopenhagen vorgestellt. Der Diabetes TÜV ist eine umfassende jährliche Vorsorgeuntersuchung auf Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus, die die Deutsche BKK ihren Versicherten zur Verfügung stellt.

Die Studie beweist: Bei den Versicherten der Deutschen BKK treten Augenschäden seltener auf als bei früheren populationsbezogenen Untersuchungen in Deutschland. Verglichen mit Studien aus den USA (Wisconsin-Studie) oder Großbritannien (UKPDS) sind Augenschäden sogar deutlich weniger vorhanden: So hat in Großbritannien oder den USA bei der erstmaligen Feststellung des Typ-2-Diabetes ein Drittel der Patienten bereits Schäden am Augenhintergrund. In der Studie der Deutschen BKK liegt die Quote für diabetische Retinopathie (diabetesbedingte Netzhauterkrankung) nur bei 10,5 Prozent.

Die Daten zum Diabetes-TÜV weisen auf eine verbesserte Diabetesversorgung bei Versicherten der Deutschen BKK hin.

Das Ergebnis dieser Studie wird Prof. Dr. med. Ulrich A. Müller, Leiter des Diabetes-Zentrums der Universitätsklinik Jena und Vorstandsmitglied der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), vom 14. bis 17. September 2006 Ärzten aus aller Welt auf der Jahrestagung der EASD (European Association for the Study of Diabetes) in Kopenhagen vorstellen.

Mit dem Diabetes-TÜV bietet die Deutsche BKK eine jährliche Vorsorgeuntersuchung auf Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus an. Seit 2006 ist der Diabetes-TÜV vom TÜV SÜD zertifiziert.

Die Studie zum Diabetes-TÜV basiert auf Behandlungsdaten von 5.600 Patienten aus 351 Arztpraxen in Niedersachsen aus den Jahren 2002 bis 2004.

zuletzt bearbeitet: 13.09.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.