Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060702

Tag des Cholesterins - 1:0 in Sachen Herzgesundheit

Pressemitteilung: Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache"

Freiburger standen Schlange für Gesundheits-Checks

Seit 2003 hat die Lipid-Liga e.V. als Initiator des bundesweiten Tag des Cholesterins und die Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache" bei mehreren tausend Menschen den Blutcholesterinwert und den Bauchumfang gemessen. Eine besonders positive Bilanz, über die sich nicht nur die Veranstalter freuen. Denn der Tag des Cholesterins ist mittlerweile bundesweit längst zur Institution geworden.

Das Angebot an kostenlosen Gesundheits- und individuellen Herz-Kreislauf-Checks wird begeistert von der Allgemeinbevölkerung angenommen - zuletzt beim diesjährigen Tag des Cholesterins am 30. Juni 2006 in Freiburg auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Selbst prominente Persönlichkeiten wie Ulrich Kienzle (Schirmherr des Tages), Max Schautzer (Schirmherr der Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache"), Starkoch Adolf Frey (Rebstock-Stube in Denzlingen), SC Freiburg Präsident Achim Stocker und die beliebte Schauspielerin Ursula Cantieni (Die Fallers) haben im Sinne des diesjährigen Mottos bei der Zentralveranstaltung in Freiburg "Herz" gezeigt - und das nicht nur für die deutschen Fußballjungs.

Am 30. Juni führte die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. zum vierten Mal erfolgreich den "Tag des Cholesterins" durch - erneut unterstützt durch die Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache". Im Mittelpunkt der Aktivitäten standen die kardiometabolischen Risikofaktoren - erhöhter Bauchumfang, ungünstige Blutfette, erhöhter Blutzucker und Bluthochdruck. Vor allem wenn diese Faktoren zusammen auftreten, erhöhen sie das Risiko für Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen, die bis hin zum Herzinfarkt und Tod führen können, um ein Vielfaches. Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Adipositas wurden bisher in der Bevölkerung jedoch eher als Einzelerkrankungen wahrgenommen. Um auf das Zusammenspiel der 4 B aufmerksam zu machen, enthüllte Max Schautzer in Freiburg eine Riesen-Risiko-Drehscheibe, auf der erstmals gleichzeitig mehrere Herz-Kreislauf-Risikofaktoren visualisiert dargestellt werden.

Mehrere hundert Apotheken hatten für diesen bundesweiten Gesundheitstag Material von der DGFF angefordert. Interessierte Apothekenkunden konnten ihren Cholesterinwert bestimmen lassen und anhand von Bauchumfangsmessungen Hinweise für einen erhöhten Anteil an Innerem Bauchfett erhalten. Zu viel Inneres Bauchfett liegt vor, wenn der Bauchumfang mehr als 88 cm bei Frauen und mehr als 102 cm bei Männern beträgt. Zusätzliche Informationen zum Thema Inneres Bauchfett gibt es auf der Homepage unter www.Bauchumfang-ist-Herzenssache.de (Link inaktiv).

Unter dem Motto "Freiburg zeigt Herz - Machen Sie mit!" wurden am zentralen Veranstaltungsort auf dem Freiburger Konrad-Adenauer-Platz (Am Konzerthaus) kostenlose Herz-Kreislauf-Checks durchgeführt. Auch das WM-Viertelfinale war an diesem Tag kein Hindernisgrund: Über 280 Freiburger Bürger sowie zahlreiche regionale Persönlichkeiten nutzten die Gelegenheit und ließen ihren Cholesterinwert bestimmen sowie den Bauchumfang und den Blutdruck messen. Mit gutem Beispiel voran ging Fernsehmoderator Ulrich Kienzle - Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung. Seine Cholesterinwerte geben inzwischen keinen Anlass mehr zur Besorgnis. Anders beim gemessenen Durchschnitt: Von den bislang ausgewerteten Personen zeigten 19 % eine Gesamt-Cholesterinkonzentration von mehr als 240 mg/dl. Dabei spricht man bereits bei einer Konzentration von über 200 mg/dl von einem erhöhten Wert, der eine differentielle Bestimmung von HDL- und LDL-Cholesterin sowie der Triglyzeride unbedingt erforderlich macht. Beim Bauchumfang lagen mehr als 47 % der Gemessenen über dem Grenzwert.

Die Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache" wurde von der Deutschen Adipositas Gesellschaft, der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. und der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH initiiert. Ziel ist es, das Bewusstsein für die Gefahr kardiometabolischer Risikofaktoren - erhöhter Bauchumfang, ungünstige Blutfettwerte, erhöhter Blutzucker und Bluthochdruck - im Hinblick auf die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes zu steigern sowie die Bauchumfangsmessung als erstes und einfaches Screeninginstrument zur Darstellung und Einschätzung des persönlichen Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes zu etablieren.

zuletzt bearbeitet: 02.07.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.