Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060505

Sensationeller Erfolg für Grazer ForscherInnenteam

Funktionsweise von Stoffwechsel-Gen entschlüsselt

Cholesterin-Ablagerungen in einer Arterie - Foto: Uni Graz Das "GOLD"-Team rund um Univ.-Prof. Dr. Rudolf Zechner vom Institut für Molekulare Biowissenschaften (IMB) der Universität Graz hat einen neuen, sensationellen Erfolg zu verbuchen, über den sie in der heutigen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift "Science" berichten. Im Rahmen des groß angelegten Projekts zur Erforschung von Störungen im Fettstoffwechsel "GOLD - Genomics of Lipid-associated Disorders" haben sie das bis dato unbekannte fettspaltende Enzym ATGL entdeckt. Dr. Günter Hämmerle und seinen KollegInnen vom IMB sowie von den Medizinischen Universitäten Graz und Wien und der Universität Marburg ist es nun zudem gelungen, die physiologische Funktion dieses neu entdeckten Gens umfassend aufzuklären.

Fettzellen im Körper - Foto: Uni Graz ATGL ist das wichtigste Regulator-Enzym beim Abbau von gespeichertem Fett. Diese Erkenntnisse geben revolutionäre Aufschlüsse über die Entwicklung von Fettleibigkeit und von Typ 2 Diabetes. Das Enzym wurde zum Patent angemeldet, die Pharma-Industrie hat bereits großes Interesse bekundet.

Am ambitionierten Forschungsprojekt GOLD, das im Rahmen des Österreichischen Genomforschungs-Programms "GEN-AU" realisiert wird, beteiligen sich unter der Koordination von Rudolf Zechner insgesamt zehn Teams der Universität Graz, der Technischen Universität Graz, der Medizinischen Universitäten Graz, Innsbruck und Wien sowie der Universität Wien. Die außerordentlich enge Zusammenarbeit der WissenschaftlerInnen ermöglicht es, weltweit anerkannte Spitzenforschung zu leisten.

Ziel des Projekts ist die Entdeckung und Aufklärung der Funktion von bislang unbekannten Genen und Proteinen, die an der Aufnahme, Speicherung und dem Abbau von Fetten beteiligt sind. Weltweit sterben mittlerweile nämlich doppelt so viele Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie an Krebs, mehr als die Hälfte der westeuropäischen Bevölkerung leidet an Übergewicht.

Bildunterschrift: Cholesterin-Ablagerungen in einer Arterie (Bild 1) und Fettzellen im Körper (Bild 2).
Bildquelle: Karl-Franzens-Universität Graz

Diese Pressemitteilung wurde über den - idw - versandt.

zuletzt bearbeitet: 05.05.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.