Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050927

Wer abnehmen will, muss sich bewegen!

Nur wer mehr Energie verbraucht als er aufnimmt, verliert dauerhaft an Gewicht

Für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion ist es nicht nur wichtig die Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Um die überschüssigen Pfunde dauerhaft zu verlieren, sollte täglich mindestens 20 Minuten mehr Bewegung auf dem Plan stehen, berichtet heute die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.

Für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion ist es nicht nur wichtig die Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Um die überschüssigen Pfunde dauerhaft zu verlieren, sollte täglich mindestens 20 Minuten mehr Bewegung auf dem Plan stehen, berichtet heute die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.

Eine grundlegende Umstellung der Ernährungsweise ist für eine Gewichtsreduktion von größter Wichtigkeit. Doch eine kalorienreduzierte Ernährungsweise reicht allein nicht aus, um das Gewicht dauerhaft herabzusetzen. Ein ebenso wichtiger Faktor ist ausreichende, regelmäßige und sinnvolle Bewegung, die zu einer Erhöhung des Energiebedarfs des Körpers führt. Nur wer mehr Energie verbraucht als er aufnimmt, verliert dauerhaft an Gewicht.

In früheren Zeiten war es dringend notwendig sich zu bewegen, da die Menschen durch Jagd und Ackerbau die Ernährung sichern mussten. Heutzutage erleichtern uns Hilfsmittel wie Kühlschränke, die die Lebensmittel lange frisch halten, Autos und Fahrstühle das Leben erheblich. Dies trägt zur körperlichen Trägheit und zur Entstehung von Übergewicht bei.

Das Problem lässt sich nur durch regelmäßige Bewegung lösen. Jedoch ist die Bequemlichkeit häufig der ungeschlagene Sieger im Kampf gegen die Pfunde. Dabei ist es gar nicht so schwer sich täglich mehr Bewegung zu verschaffen: Zum Beispiel eine Haltestelle früher aussteigen als geplant und ein paar hundert Meter zu Fuß laufen, für kurze Wege das Auto stehen lassen und Aufzüge oder Rolltreppen umgehen, indem man die Treppen nutzt.

Zum Abnehmen am besten geeignet sind Ausdauersportarten, wie Fahrradfahren, Joggen, Walken oder Schwimmen. Um die Fettverbrennung anzuregen, sollten Dauer und Intensität des Trainings langsam gesteigert werden. Sich bis ans Limit zu belasten ist sinnlos und wirkt sich ungünstig auf den Stoffwechsel und Kreislauf aus. Regelmäßige Bewegung steigert den Fettdepotabbau sowie gleichzeitigen Muskelaufbau und somit den Energieumsatz. Sport fördert nicht nur die Gewichtsreduktion, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden, das Selbstbewusstsein und bietet Gelegenheit zu Geselligkeit und Kontakt zu anderen Menschen. Gleichzeitig lässt sich Alltagsstress und Ärger gut abbauen und führt daher zu mehr Ausgeglichenheit.

zuletzt bearbeitet: 27.09.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.