Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050915e

Position von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl 2005

BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN - Renate Künast, MdB

Antwortschreiben auf den Forderungskatalog des Deutschen Diabetiker Bundes

Sehr geehrter Herr Wölfert,

im Auftrag von Renate Künast danke ich Ihnen für Ihr Scheiben und de Anfrage. Ihrer Bitte komme ich gerne nach und sende Ihnen die Stellungnahme von Bündnis 90/ Die Grünen zu den Positionen des Deutschen Diabetiker-Bundes

Die Diabetes-Krankheit nimmt epidemische Ausmaße an. Wenn nichts geschieht, wird es im Jahr 2010 rund 10 Millionen Diabetiker in Deutschland geben. Der Typ-2-Diabetes, der bisher als Alterskrankheit galt, tritt immer häufiger auch bei Kindern und Jugendlichen auf. Doch die zunehmende Verbreitung von Diabetes und die Zunahme der Diabetes-Sterblichkeit sind kein Schicksal. Diabetes lässt sich durch eine vernünftige Prävention verhindern. Ein normales Gewicht und regelmäßige Bewegung senken das Diabetes-Risiko drastisch. Und auch der Gesundheitszustand derer, die bereits erkrankt sind, lässt sich deutlich verbessern. Schulungsprogramme zum Umgang mit der Krankheit und eine qualitätsgesicherte Behandlung in Praxen und Kliniken helfen mit der Krankheit zu leben und Folgeschäden zu vermeiden.

Die rot-grüne Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren einen Schwerpunkt ihrer Gesundheitspolitik auf die chronischen Krankheiten gelegt. Dies hat auch Auswirkungen auf die Prävention und Behandlung des Diabetes.

Ein Aktionsschwerpunkt des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ist das Thema Kinder und Ernähung. Die Initiative "Besser essen. Mehr bewegen. Kinderleicht" hat sich zum Ziel gesetzt, Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen wirksam zu bekämpfen. Um die Kinder und Jugendlichen auch tatsächlich zu erreichen, setzt diese Kampagne in ihren konkreten Lebenszusammenhängen in Familien, Kindertagesstätten und Schulen an. Das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung hat zusammen mit der Deutschen Diabetes-Union (DDU) das Nationale Aktionsforum Diabetes mellitus gegründet. Ziel des Aktionsforums ist die Erarbeitung und Umsetzung eines Nationalen Diabetes-Programms für Deutschland.

Diese Aktivitäten wollen wir fortführen. Der erreichte Paradigmenwechsel in der Ernährungs- und der Gesundheitspolitik darf nicht zurückgedreht werden. Darüber hinaus wollen wir in den kommenden Jahren folgende Schwerpunkte setzen, die auch für die Behandlung und Prävention von Diabetes mellitus von erheblicher Bedeutung sind:

Diabetes ist eine Krankheit mit einer erheblichen gesundheits- und gesellschaftspolitischen Bedeutung. Und diese Bedeutung wird mit der steigenden Zahl der Diabetes-Kranken in den nächsten Jahren noch zunehmen. Wie wir als Gesellschaft mit der Prävention und der Behandlung dieser Krankheit umgehen, wird daher viel darüber aussagen, ob wir es schaffen, den Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft gerecht zu werden. Ich hoffe, dass uns dies gemeinsam gelingt.

Für BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN antwortete Katrin Langenbein im Auftrag von Renate Künast, MdB.

zuletzt bearbeitet: 15.09.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.