Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050506c

AND-Symposium für Praktische Diabetologie

Abstract zum Vortrag von Dr. med. Heinz-Jürgen Rüßmann im Rahmen der 40. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Berlin.

Herbsttagung - DDG, 1. bis 3. September 2005

Dr. med. Heinz-Jürgen Rüßmann Das AND-Symposium für Praktische Diabetologie wird erstmals im Internationalen Kongresszentrum Bundeshaus Bonn, Plenarsaal, im Rahmen der Herbsttagung - DDG durchgeführt. Die Versorgung von Patienten mit Diabetes im niedergelassenen Bereich hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und umso wichtiger ist jetzt eine entsprechende Fortbildung für die niedergelassenen Kollegen auszurichten. Diese Fortbildung wird derart gestaltet, dass eine Umsetzung von wissenschaftlicher Diabetologie in praktische Diabetologie erfolgen kann.

Das Thema dieser Tagung wird die Prävention des Diabetes mellitus sein. Neben nationalen Präventionsansätzen wird insbesondere das Risiko Adipositas bei Typ-2-Diabetes in den verschiedensten Facetten hinsichtlich Diagnostik, Therapie und Betreuung dargestellt. Selbstverständlich soll durch Kasuistiken ein entsprechender Lernprozess stattfinden, um diese Umsetzung in die praktische Diabetologie deutlich zu machen. Nicht nur der Diabetes im Erwachsenenalter sondern zunehmend auch im jugendlichen Alter soll beleuchtet werden hinsichtlich Frühdiagnostik und Therapie. Risikostratifizierungen hinsichtlich wichtiger Laborparameter sowie nicht-medikamentöse Ansätze wie Lifestyle, Formuladiäten - aber auch Bewegung - finden Berücksichtigung. Selbstverständlich werden medikamentöse Ansätze bis hin zur chirurgischen Intervention als Therapiemöglichkeiten dargestellt.

Um es dem niedergelassenen Kollegen einfacher zu machen, werden in gewohnter Weise in einem Studienüberblick die wichtigsten Erkenntnisse und Ergebnisse der großen Kongresse in diesem Jahr zusammengefasst. Da das kardiovaskuläre Risiko insbesondere beim Typ-2-Diabetes ein wesentliches Motalitätsrisiko darstellt, werden die Risiken im kardiovaskulären System intensivst behandelt. Risikofaktoren wie Dyslipoproteinämie, arterielle Hypertonie, endotheliale Dysfunktion sind hier wesentliche Themen. Hormonelle Regulationsstörungen beim Diabetes, z. B. unter Kortisontherapie werden praxisnah dargestellt. Das diabetische Fußsyndrom im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit wird als bedeutender Punkt abgehandelt. Einen großen Rahmen finden Zukunftsperspektiven der Versorgung von Patienten mit Diabetes in der Praxis. Verschiedenste Facetten der Versorgung werden aufgezeigt, kritisch betrachtet und diskutiert.

Dieses Symposium für Praktische Diabetologie im Rahmen der Herbsttagung - DDG soll für die Zukunft eine der wichtigsten Fortbildungsplattformen für die niedergelassene Diabetologie darstellen und somit eine wertvolle Ergänzung zur wissenschaftlichen Frühjahrstagung der DDG.

Bildunterschrift: Dr. med. Heinz-Jürgen Rüßmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte (AND).
Bildquelle: Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG)

zuletzt bearbeitet: 06.05.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.