Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040426b

Kinder, Kilos, Karies

Pressemitteilung: BENEO-Palatinit GmbH

Fehlernährung bei Kindern nimmt zu

Auch die Industrie ist gefordert

Zum 7. Mal rief der Verband für Ernährung und Diätetik am 26.04.04 den Tag der gesunden Ernährung in Deutschland aus. In diesem Jahr fanden zahlreiche Aktionen und Informationsveranstaltungen unter dem Motto "Kinder kontra Kilos" statt. Neben Medizinern, Oecotrophologen und Pädagogen setzt sich auch die Industrie mit diesem Thema auseinander.

In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Zahl der übergewichtigen Kinder in Deutschland auf über 2 Millionen verdoppelt, ein Indiz für weit verbreitete Fehlernährung und Bewegungsmangel. Die Folgen sind ein stark erhöhtes Risiko von Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten und z. T. irreparablen Schäden am Bewegungsapparat. Besonders gravierend für Kinder sind die mit dem Übergewicht verbundenen psychischen Belastungen.

Einen großen Anteil der zugeführten Kalorien nehmen gerade Kinder über Süßwaren, Snacks oder stark zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich. Dadurch wird zusätzlich die Entstehung von Karies begünstigt: Obwohl die Kariesrate sinkt, ist immer noch ein zu großer Teil der Kinder im Schulalter davon betroffen.

Die Süßwarenindustrie hat viele kalorienreduzierte und zahnfreundliche Produkte auf den Markt gebracht, welche die Vorstellungen kleiner und großer Genießer hinsichtlich Geschmack voll zufrieden stellen. Ermöglicht wird dies durch Zuckeraustauschstoffe, die aus natürlichen Rohstoffen gewonnen werden. Isomalt, der einzige aus reinem Rübenzucker, ist der Grundstoff der meisten zuckerfreien Bonbons weltweit und ersetzt Zucker auch in Schokolade, Kaugummis, Brotaufstrichen, Eiscreme, Desserts, Backwaren und Frühstückscerealien. Gerade letztere enthalten häufig bis zu 40 Prozent Zucker. Auch typische "Kinderprodukte" wie Zuckerwatte, Marshmallows und Lutscher können zuckerfrei angeboten werden - und sind häufig vom Geschmack kaum von den zuckerhaltigen Pendants zu unterscheiden.

Handlungsbedarf besteht noch im Snackbereich: Immer mehr Familienmahlzeiten entfallen zugunsten des Imbisses zwischendurch. Hier sind Produktkonzepte gefragt, die modernen Ernährungsbedürfnissen entsprechen: Genuss, Gesundheit und Convenience.

zuletzt bearbeitet: 26.04.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.