Ihre Suchergebnisse

Spargel mit Holländischer Sauce

Spargel mit Holländischer Sauce Hochsaison für Spargel. Jetzt wird das Königsgemüse auf Märkten besonders frisch angeboten. Die Tatsache, dass Spargel zu 90 Prozent aus Wasser besteht und nur 18 kcal pro 100 g enthält, lässt auch Feinschmecker mit Diabetes bedenkenlos genießen. Unser heutiger Rezeptvorschlag, Spargel mit Holländischer Sauce, ist der Klassiker unter den Spargelrezepten. Ob grün oder weiß: Spargel ist lecker und für die meisten Menschen gesund. Wir möchten aber auch seine Schattenseiten nicht verschweigen. Einerseits liegt die Duftnote des Urins nach dem Verzehr nicht jedem, andererseits können die enthaltenen Purine Gicht auslösen. Vorsicht also bei zu hohen Harnsäurewerten. Mehr Infos zum Spargel bietet die Warenkunde Spargel in den Küchentipps. Weitere Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank – wie üblich mit Nährwerten und BEs. Wir wünschen einen guten Appetit!

Spargelparfait mit Parmaschinkenchips auf Spargel-Melonen-Salat

Spargelparfait mit Parmaschinkenchips auf Spargel-Melonen-Salat Noch ist Spargelsaison. Sie endet am 24. Juni, dem Johannistag. Für Liebhaber des Königsgemüses haben wir heute ein besonders raffiniertes Rezept ausgewählt: Spargelparfait mit Parmaschinkenchips auf Spargel-Melonen-Salat. Die Zubereitung hört sich komplizierter an, als sie ist. Beim Einkauf sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie frische, richtig knackige Stangen bekommen. Es kann gerne auch violetter Spargel sein, dessen Spitzen das Tageslicht schon vor der Ernte gesehen haben. Dieser ist deutlich würziger als der weiße. Auch wenn im Spargel viel Gutes steckt und er selbst kalorienarm ist, enthält unser Rezept durch das Parfait reichlich Fett. Diabetiker und Nicht-Diabetiker, die auf ihre Linie achten wollen/müssen, können das Parfait einfach weglassen und die Spargelmenge erhöhen. Mehr Infos zum Spargel bietet die Warenkunde Spargel in unseren Küchentipps. Viele weitere Ideen für Gerichte mit und ohne Spargel finden Sie in der DiabSite-Rezeptdatenbank mit Nährwerten und BE-Angabe. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Spargelcrêpe mit Morchelragout und rosa gebratenem Kalbsrücken

Spargelcrêpe mit Morchelragout Der Mai ist (fast) gekommen, und nicht nur die Bäume schlagen aus! Jetzt stehen wieder die Spargelverkäufer an vielen Straßenecken. Und wenn Sie nicht in Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordbaden oder einem der anderen Anbaugebiete dieses vitaminreichen Stangengemüses leben, finden Sie die wichtigste Zutat für unser Spargelcrêpe mit Morchelragout und rosa gebratenem Kalbsrücken auch auf dem Wochen- oder im Supermarkt. auf dem Wochenmarkt oder beim Discounter. Kalorienarm ist dieses Spargelgericht und daher für Diabetiker und Figurbewusste empfehlenswert. An einem Sonn- oder Feiertag wie dem 1. Mai können Sie sich sogar ein Gläschen Wein dazu schmecken lassen. Nur wer Gicht und/oder schlechte Harnsäurewerte hat, sollte besser auf beides verzichten. Alle anderen dürfen sich am Spargel so richtig satt essen. Wenn beim Einkauf die Augen größer waren als der Magen – kein Problem: Die (ungeschälten!) Stangen in ein feuchtes Geschirrtuch wickeln, Plastiktüte drum und ab in den Kühlschrank. Bei sorgfältigem Nachfeuchten hält sich der Spargel so bis zu vier Tage. Aus bereits gekochten Spargelresten lässt sich auch eine köstliche Suppe herstellen. Was es sonst noch über den Asparagus zu wissen gibt, finden Sie in unseren Küchentipps unter Warenkunde Spargel. Weitere Zubereitungsarten stehen in der DiabSite-Rezeptdatenbank bereit – wie üblich mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen Ihnen einen wunderbar sonnigen 1. Mai, viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

Spargelteller mit Huhn

Spargelteller mit Huhn Für alle, die es noch nicht bemerkt haben: Die Spargelsaison 2018 hat begonnen! Jetzt gibt es ihn regional – unter Folie gewachsen oder auch nicht. Und weil Spargel traditionell nur bis zum Johannistag am 24. Juni gestochen wird, sollten Spargelfreunde (und das sind laut einer Umfrage immerhin über 80 Prozent der Deutschen!) die Zeit gut nutzen. Zum Beispiel, indem sie unser Rezept: Spargelteller mit Huhn auf den Speiseplan setzen. Denn Spargel schmeckt nicht nur lecker, er ist auch kalorienarm und gesund. Nur, wer zuviel Harnsäure im Blut hat, sollte sich wegen der im Spargel enthaltenen Purine, etwas zurückhalten und im Zweifelsfall seinen Arzt befragen. Neben verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen enthält Spargel vor allem Asparaginsäure, Kaliumsalze und ätherische Öle, die die Nierentätigkeit und die Wasserausscheidung anregen. Unser Spargelteller ist einfach und obendrein schnell gemacht. Spargel schälen und kochen, Hähnchenbrust braten und beides mit Paprikaquark und Crème fraîche servieren – einfacher geht’s nicht. Viele weitere Ideen für Spargelrezepte und Kochvorschläge für fast jede Gelegenheit finden Sie in der großen Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite.Figurbewusste und Diabetiker finden Nährwerte und BEs zu jedem Rezept. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit

Warenkunde Spargel

Die Spargelsaison ist eröffnet Nach dem langen Winter ist die Spargelsaison endlich eröffnet. Heute war Spargelanstich in Beelitz. Für den Feinschmecker ist er das beliebteste, für unsere Gemüsebauern das wichtigste Gemüse aus heimischem Anbau. Alles, was Sie über Spargel wissen müssen, erfahren Sie in den Küchentipps des Diabetes-Portals DiabSite. Unsere umfangreiche Warenkunde Spargel informiert über grünen und weißen Spargel, erklärt, warum frischer Spargel am besten schmeckt und gibt Tipps zum Schälen. Spargel selbst enthält zwar nur läppische 18 Kilokalorien pro hundert Gramm, in Verbindung mit Butter, Weißwein und Co. sind die beliebtesten Spargelrezepte aber gar nicht „so ohne“. Trotzdem können Sie Teil Ihrer Frühjahrsdiät werden. Leichte und weniger leichte Ideen für Spargelrezepte bietet die DiabSite-Rezeptdatenbank – wie immer mit allen wichtigen Nährwertangaben und BE’s. Genießen Sie das Königsgemüse in der Spargelzeit 2018.

Grüner Spargel mit Mozzarella

Grüner Spargel mit Mozzarella Für viele Menschen in Deutschland hat im April die schönste Zeit des Jahres begonnen – die kurze Spargelsaison. Sie hält bis zum 24. Juni, dem Johannistag, an. Und weil die Zeit bis dahin schnell vergeht, wollen auch wir keine Zeit verlieren und stellen Ihnen heute das Rezept Grüner Spargel mit Mozzarella vor. Grüner Spargel ist übrigens nichts anderes als weißer Spargel, der über der Erde wächst. Im Sonnenlicht entwickelt er Chlorophyll und wird grün. Dadurch ist er sogar noch gesünder als sein weißer Kollege. Er enthält mehr Vitamin C und Karotin. Sein Geschmack ist herzhafter, und er muss nur am unteren Ende geschält werden. Außerdem ist seine Kochzeit kürzer und der Preis liegt meist unter dem des weißen Spargels. Probieren Sie’s aus. Denn Spargel – ob weiß oder grün – ist kalorienarm und wirkt zudem entwässernd und entschlackend. Mit anderen Worten ist diese Gemüse ein perfekter Kandidat für die Frühjahrsdiät. Allerdings sollten Menschen, die unter Gicht leiden, Spargel wegen seines hohen Gehalts an Purin eher in Maßen genießen. Weitere Rezepte für die schlanke Linie bietet die Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite mit allen wichtigen Nährwerten und BE-Angaben für Diabetiker. Wir wünschen Ihnen eine genussreiche Spargelzeit und guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spargel-Rucola-Salat

Spargel-Rucola-Salat Es gibt vieles, das wir am Frühling lieben. Die ersten warmen Sonnenstrahlen, die blühenden Blumen und natürlich die Frühlingsgefühle. Doch der Frühling ist auch die Zeit, in der die Auswahl an frischem, heimischem Gemüse wächst. Besonders früh hat in diesem Jahr die Spargelsaison begonnen. Dass es Spargelrezepte auch jenseits von Sauce Hollandaise gibt, zeigt unser Spargel-Rucola-Salat. Der knackige Salat aus weißen und grünen Spargelstangen, getrockneten Tomaten, Rucola und gelben Kirschtomaten wird mit gerösteten Pinienkernen verfeinert und einem Essig-Öl-Dressing serviert. Dazu gibt es knuspriges (Vollkorn-)Baguette und ein kühles Glas Weißwein. Das leichte Abendessen ist ideal für Diabetiker und alle, die mit Genuss auf ihre Figur achten wollen. Weitere Rezeptideen, darunter gut 20 mit Spargel, finden Sie in der umfangreichen DiabSite-Rezeptdatenbank in der Kategorie Rezepte für die schlanke Linie inklusive Nährwert- und BE-Angaben. Genießen Sie das junge Gemüse. Wir vom Diabetes-Portal DiabSite wünschen Ihnen einen schönen Ostermontag und guten Appetit!

Spargel mit Pfannkuchen und Kräutersauce

Spargel mit Pfannkuchen und Kräutersauce Mit Spargel muss es auch zum Ende der Saison nicht langweilig werden. Das belegt unser außergewöhnlicher Rezeptvorschlag. Denn die besonders für Menschen mit Diabetes gesunden Stangen können nicht nur klassisch mit Sauce Hollandaise oder Schinken, als Suppe oder Salat oder als Beilage zu Kurzgebratenem gereicht werden. Auch als Füllung in pikanten Pfannkuchen kommt die typische Geschmacksnote hervorragend zur Geltung. Spargel mit Pfannkuchen und Kräutersauce ist schnell zubereitet und ideal bei sommerlich heißen Temperaturen. Fischliebhaber füllen die Pfannkuchen zusätzlich mit Räucherlachs. Alle anderen nehmen gekochten Schinken. Und wer Kalorien sparen oder sich den reinen Spargelgeschmack erhalten möchte, verzichtet einfach auf beides. Wie auch immer Sie sich entscheiden: Das Gericht ist in jedem Fall ein Gaumenschmaus. Viele weitere Rezepte mit und ohne Spargel finden Sie auf dem Diabetes-Portal DiabSite – wie immer mit allen wichtigen Nährwerten und BE-Angaben. Zudem bietet unsere Warenkunde Spargel zahlreiche Informationen rund um das „Königsgemüse“, wie der Spargel auch genannt wird. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

Spargel-Risotto mit Avocadocreme

Spargel-Risotto mit Avocadocreme Es ist Spargelsaison. Die Fans des Königsgemüses freuen sich in diesem Jahr über den frühen ersten Anstich. Noch oft werden Sie in den kommenden Wochen Spargel mit Sauce Hollandaise, zerlassener Butter oder Lachs zubereiten. Auch Spargelcremesuppen gehören zu den Klassikern. Irgendwann brauchen aber auch wahre Liebhaber mal eine Abwechslung. Unser feuriges Spargelrezept kommt aus der Italienischen Küche und heißt: Spargel-Risotto mit Avocadocreme. Der Spargel wird hier nicht gekocht, sondern angebraten. Das Avocadoöl zum Anbraten und für die Creme ist durch die einfach ungesättigte Ölsäure extrem hitzestabil und eine wertvolle Zutat für die cholesterinbewusste Küche. Ob klassisch oder exotisch; roh, gekocht oder gebraten – Spargelfreunde finden in der DiabSite-Rezeptdatenbank viele Ideen für die Spargelsaison 2016. Zu jedem Rezept gibt es für Diabetiker und Figurbewusste alle wichtigen Nährwertangaben und BEs. Wir vom Diabetes-Portal DiabSite wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Kalbssteak „Princess“ mit Spargel

Kalbssteak 'Princess' mit Spargel Sie möchten sich und Ihre Lieben am Himmelfahrtstag oder einem der kommenden Sonntage kulinarisch ganz besonders verwöhnen? Dann haben wir das passende Rezept für Sie: Ein Kalbssteak „Princess“ mit Spargel. Schon allein die Stichwörter „Spargel“ und „Kalbssteak“ lassen einem Gourmet das Wasser im Mund zusammenlaufen. Hier aber werden die edlen Zutaten noch mit einer Käsesauce kurz überbacken und mit in Butter geschwenkten Rosmarinkartoffeln serviert. Vorweg ein schöner Salat, dazu ein gutes Glas Wein – damit wird jeder Tag zum Festtag. Für Menschen mit Diabetes ist dieses Rezept trotz seines hohen Fettgehalts geeignet, denn Spargel kann die Insulinproduktion bei Typ-2-Diabetes anregen und so den Blutzuckerspiegel senken. Spargelliebhaber erhöhen den Gemüseanteil im Gericht ohne einen Anstieg des Zuckers im Blut. Nur Menschen, die unter Gicht leiden, genießen ihn sparsam, da die Purine im Spargel zu mehr Harnsäure führen. In unseren Küchentipps lesen Sie mehr über Spargel. Für alle Spargelfans bietet die große DiabSite-Rezeptdatenbank weitere Ideen, die zeigen, wie vielfältig dieses Gemüse ist. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!