Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Presse > Pressematerial > Profil

Profil der DiabSite

Das unabhängige Diabetes-Portal im Internet

Mehr als 285 Millionen Menschen weltweit, allein sieben bis acht Millionen in Deutschland, leben heute mit Diabetes mellitus. Die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen mahnt seit Jahren vor einer drohenden Diabetes-Epidemie. Und trotzdem: Im öffentlichen Bewusstsein spielt der Diabetes, wenn überhaupt, immer noch eine untergeordnete Rolle. Selbst Diabetiker sind oft nur unzureichend über ihre chronische Stoffwechselerkrankung informiert.

Aufklärung und Information sind daher wichtiger denn je. Hier setzt die DiabSite an.

Ziele

Das Diabetes-Portal DiabSite will Diabetiker, Nichtdiabetiker, Ärzte, Forscher und Politiker "vernetzen" und wendet sich dabei auch an die breite Öffentlichkeit, die mit Diabetes bisher nicht oder kaum in Berührung gekommen ist. Ziel ist es, die Menschen für die Krankheit zu sensibilisieren, Vorurteile zu nehmen und vor allem aufzuklären, damit Folgeerkrankungen für die Menschen und Folgekosten für das Gesundheitswesen reduziert werden.

Information und Kommunikation sind die beiden Hauptanliegen der DiabSite. Denn aufgeklärte Nicht-Diabetiker tun etwas für die Diabetes-Prävention und informierte Diabetiker erkennen, dass die Beschäftigung und der offene Umgang mit der eigenen Erkrankung eine neue Lebensqualität schaffen. Niemand soll sich wegen seines Diabetes verstecken müssen.

DiabSite informiert unabhängig rund um den Diabetes mellitus.

Entwicklung

Was Ende 1999 als "verrückte Idee" in den Köpfen von fünf Berliner Diabetikerinnen begann, hat sich schnell zu einem anerkannten Internetprojekt entwickelt. Vier von ihnen sind aus persönlichen und beruflichen Gründen ausgeschieden. Geblieben ist die Initiatorin, Helga Uphoff. Von Anfang an hat sie größten Wert auf die inhaltliche Unabhängigkeit der DiabSite und eine seriöse redaktionelle Arbeit gelegt.

Seit 15. März 2000 online gehört das Diabetes-Portal DiabSite heute zu den bekanntesten deutschen Diabetesseiten. Dennoch ist DiabSite ein unabhängiges Projekt von Diabetikern, mit Diabetikern, für Diabetiker und alle, die am Diabetes mellitus interessiert sind, geblieben. Das Besucherspektrum reicht von Patienten, Angehörigen, Diabetes-Experten, Journalisten bis zu allgemein Interessierten.

DiabSite ist heute eine der größten unabhängigen Diabetesseiten im Netz.

Philosophie

Als Gesundheitsportal legt das Diabetes-Portal DiabSite größten Wert auf eine ausgesprochen seriöse redaktionelle Arbeit. Inhalte werden ausführlich recherchiert und allgemeinverständlich dargeboten. Alle relevanten Informationen sind durch Quellenangaben belegt. Pressemitteilungen und Anzeigen aus der Industrie sind deutlich als solche gekennzeichnet. Zum Selbstverständnis gehört auch, dass Interviews nur autorisiert veröffentlicht werden.

Jährlich erblinden rund 10.000 Diabetiker. Aus diesem Grund wird die DiabSite permanent für einen weitgehend barrierefreien Zugang optimiert und getestet. Blinde und Sehbehinderte können das Diabetes-Portal DiabSite mit zusätzlicher Hard- und Software besonders einfach nutzen. Die benutzerfreundliche Struktur kommt zudem älteren und ungeübten Computernutzern zugute.

DiabSite will für alle gut nutzbar sein und ist daher weitgehend barrierefrei gestaltet.

Inhalt

Die Rubrik "Aktuelles" bietet Nachrichten aus Forschung, Industrie und Politik, einen großen Veranstaltungskalender mit Terminen von Diabetikertreffen und Kongressen, den Bereich Gesundheitspolitik und einen Newsletterdienst, mit dem Abonnenten sich regelmäßig per E-Mail zum Thema Diabetes informieren lassen.

"Diabetes-Infos" liefern vor allem Fachleute. Experten-Interviews und Lesefutter-Artikel beleuchten Hintergründe oder stellen neue Therapieformen vor. Das Lexikon dient dem besseren Verständnis zwischen Wissenschaftlern und Patienten.

Hilfen zum "Diabetes im Alltag" bieten Diabetes-Tipps und ein Laborassistent mit Umrechungstabelle. Im Diabetiker-Treffpunkt machen lustige Diab-Stories Mut und lassen den Leser schmunzeln. Bei Unterzuckerungen sind viele Tipps und ein Hypoglykämie-Tagebuch hilfreich.

Die "Ernährung" nimmt als wichtige Säule der Diabetestherapie eine besondere Stellung ein. Neben einem Überblick und Küchentipps unterstützen Rezepte mit Nährwertangaben und BE-Tabellen die Berechnung der Kohlenhydrate.

Das Spektrum der "Schwerpunktthemen" ist bunt. Es reicht von Informationen zur Diabetes-Prävention über Komplikationen, Kinder und Jugendliche mit Diabetes bis hin zu Themen wie "Diabetes und Sport" oder "Diabetes auf Reisen", damit der Urlaub auch mit Diabetes zur schönsten Zeit des Jahres wird.

Ein "Wegweiser Diabetes" bietet nützliche Adressen von spezialisierten Ärzten und Herstellern aus dem Bereich Diabetes. Außerdem gibt es kommentierte Linklisten zu anderen Diabetes-Seiten sowie Lesetipps für Bücher und Zeitschriften zum Diabetes.

Da heute in der Diabetes-Therapie immer mehr "Medizinische Geräte" eingesetzt werden, stellt DiabSite diese mit Unterstützung der Hersteller vor.

"Über DiabSite" ist die Rubrik mit Stimmen, Hintergrundinformationen und Leserbriefen zum Projekt sowie Angeboten des Diabetes-Portals DiabSite.

Aber das Diabetes-Portal DiabSite bietet viel mehr als aktuelle Informationen:
Die Besucher finden persönlich Zuwendung und Ermutigung, den Alltag zu meistern.

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 03.10.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.