Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Überblick > Gestörter Stoffwechsel

Gestörter Stoffwechsel durch den Diabetes

Beim Diabetes sind aufgrund des Insulinmangels die Blutzuckerwerte erhöht. Der Kohlenhydratstoffwechsel wird durch den Insulinmangel gestört und muss durch die Diabetestherapie wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Dazu verwendet man je nach Diabetestyp und Diabetesdauer blutzuckersenkende Tabletten oder Insulin.

Früher wurde mit der Diabetestherapie immer auch eine so genannte Diabetesdiät begonnen. Sie war in Wirklichkeit die Folge einer zu starren Therapie. Die Insulinspiegel im Blut waren in der Regel durch die Therapie zu hoch, und man musste ständig dagegen anessen, um Unterzuckerungen zu vermeiden.

Heute kann man die Diabetestherapie meist so gestalten, dass sie zu den Essenswünschen passt. Die Menge der Tabletten bzw. des Insulins orientiert sich daran, wie viele Kohlenhydrate der Betroffene bei der Mahlzeit zu sich nehmen will. So lassen sich bei normalem Essverhalten die Blutzuckerwerte immer wieder normalisieren. Eine Diabetesdiät wird damit überflüssig.

Man benötigt aber dazu einiges Wissen, das man in einer Diabetesschulung in medizinischen Einrichtungen und Praxen lernen kann, die sich auf den Diabetes spezialisiert haben. Bei ausgeprägtem Insulinmangel brauchen Betroffene auch dann Blutzucker senkende Medikamente, wenn sie gar nichts essen, z.B. zur Nacht oder als Tagesbasis, um grundlegende Stoffwechselfunktionen aufrechtzuerhalten. Wie dies funktioniert, wird hier nicht besprochen.

Dr. phil. Axel Hirsch und Renate Fisch
Abt. Diabetes und Stoffwechselerkrankungen
im Bethanien-Krankenhaus Hamburg.

Autor: ah & rf; zuletzt bearbeitet: 22.12.2008 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lindsay Boullin

Lindsay Boullin

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.