Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Pizza Marinara

Pizza Marinara

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 4 Personen)

Für den Pizzateig:

  • 300 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 1/8 l lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL weiche Butter

Für den Belag:

  • 1 Dose Thunfischfilets in Olivenöl
  • 600 g Strauchtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL vita-Olivenöl
  • 4 Zweige Basilikum
  • 150 g Mozzarella
  • 1 kleine rote Zwiebel

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit dem Wasser verrühren. Mit etwas Mehl bedecken und 10-15 Minuten gehen lassen. Dann das Salz und die Butter zugeben und einen glatten, aber nicht zu festen Hefeteig schlagen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Zugedeckt circa 30 min gehen lassen.

Ein Backblech fetten, den Teig ausrollen und auf das Backblech legen. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, herausnehmen, die Haut abziehen, Stielansatz und Samen entfernen und grob hacken. Die Knoblauchzehe abziehen und vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch hinzufügen und kurz andünsten. Tomaten dazugeben und 10 Minuten erhitzen. Die Basilikumblätter abzupfen und in die Sauce geben.

Die Sauce etwas abkühlen lassen über den fertigen Teig verteilen. Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Den Thunfisch ebenfalls abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden. Die Pizza mit Mozzarella, Zwiebeln und Thunfisch belegen und im Ofen circa 15 Minuten bei 200° C backen.

Pro Person:
477 kcal (1997 kJ); 24,3 g Eiweiß; 16,4 g Fett; 57,3 g Kohlenhydrate; 4,8 BE.

zuletzt bearbeitet: 21.11.2012 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR.

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.